Violeta Urmana

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

stammt aus Vilnius/Litauen. Sie studierte Gesang am Konservatorium ihrer Heimatstadt und in München bei Joseph Loibl. 1991 bis 1993 gehörte sie dem Opernstudio der Bayerischen Staatsoper an. Zahlreiche Auszeichnungen und Preise bei internationalen Gesangswettbewerben (Belvedere-Wettbewerb in Wien, Internationaler Gesangswettbewerb Francisco Vinas in Barcelona). Seither gastiert sie an allen großen Opernhäusern der Welt, u.a. in Mailand, Wien, Hamburg, Berlin, New York, London, Paris, Barcelona, Amsterdam. Aufrtitte bei den Festspielen in Bayreuth, Salzburg, Aix-en-Provence und Edinburgh. Zunächst sang sie Partien wie Kundry (Parsifal), Eboli (Don Carlo), Amneris (Aida), inzwischen aber auch Maddalena (Andrea Chénier), Lady (Macbeth), Elisabetta (Don Carlo), Isolde (Tristan und Isolde) und die Titelpartien in La Gioconda, La Wally, Ariadne auf Naxos und Tosca. Partien an der Bayerischen Staatsoper: Fenena (Nabucco), Kundry, Eboli (Don Carlo), Fricka und Sieglinde (Die Walküre), Leonora (La forza del destino).

Past events with Violeta Urmana

To List of Performances