Aivo Välja

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Aivo Välja (Foto: Maht Kujundaja)

Aivo Välja (Foto: Maht Kujundaja)

Der Dirigent Aivo Välja kommt aus Estland und studierte Chor- und Orchesterdirigieren an der Akademie für Musik und Theater in seiner Heimatstadt Tallinn. In den Jahren 1996 bis 1998 studierte er zusätzlich am Staatlichen Konservatorium zu St. Petersburg Symphonieorchester- und Operndirigieren und ergänzte seine Fachkenntnisse im Gaststudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Prof. Claus-Peter Seibel und in Wien bei Prof. Karl Österreicher.

Während seiner Ausbildung beschäftigte sich Välja umfassend mit zeitgenössischer Musik, kam durch seine Zusammenarbeit mit dem Tallinn Baroque Orchester und Chor aber auch mit der barocken Musik intensiv in Kontakt, sodass sein Repertoire sich vom Barock bis zur Moderne erstreckt.

1993 gewann er den Wettbewerb im Orchesterdirigieren in Estland. 1996 wurde ihm in St. Petersburg ein Diplom für seine erfolgreiche Performance beim Sergej Prokofiew Wettbewerb überreicht. Im Jahre 2003 folgte ein Stipendium der Richard-Wagner-Stiftung für die Bayreuther Festspiele.

Mit dem Nationalorchester Estland arbeitete er erstmals 1993 zusammen. 1994 folgte eine Kooperation mit der Nationaloper Estland wo er ab 1997 das Chefdirigigat übernahm. In der Periode von 2001 bis 2007 arbeitete Aivo Välja als erster Kapellmeister der Estnischen Nationaloper, wo er ca. 70 Aufführungen von Oper über Ballett bis Orchester pro Saison dirigierte. Es folgten leitende Positionen am Landestheater Schleswig-Holstein (2009) und an der Nationaloper Finnland (2011).

Aivo Välja stand am Pult vieler großer Orchester wie dem Orchestra der Oper Maribor, dem Malmö Opernorchestra, den Tampere Philharmonikern, der Glinka Kapelle St. Petersburg, dem Maikop City Orchestra, dem Kammerorchester Tallinn, dem Pärnu City Orchestra, dem Narva City Orchestra oder dem Orchester des Theaters Vanemuine

Zu den wichtigsten Aufführungen unter seiner Leitung zählen die Premiere von Offenbachs Orpheus in der Unterwelt mit dem Landestheater Schleswig-Holstein, Mozarts Don Quijote, Neumeiers Der Nussknacker beim Bayerischen Staatsballett und sein Dirigat von Petipas/Liškas Le Corsaire an der Finnischen Nationaloper, das er für die Wiederaufnahme 2015/2016 auch in München übernahm.

Past events with Aivo Välja

To List of Performances