Franz Welser-Möst

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Franz Welser-Möst gab 1985 sein Debüt bei den Salzburger Festspielen, war 1990 bis 1996 Musikdirektor des London Philharmonic und leitete 1995 bis 2008 zunächst als Dirigent und später als Generalmusikdirektor das Orchester und das Ensemble des Opernhauses Zürich.


Seit 2002 ist er Musikdirektor des Cleveland Orchestra und seit 2010 Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper.Mit dem Cleveland Orchestra hat er enge Beziehungen zur Carnegie Hall, dem Wiener Musikverein, der Suntory Hall in Tokio sowie den Salzburger Festspielen und dem Lucerne Festival aufgebaut und dirigierte bereits mehr als 13 Uraufführungen.Als Gastdirigent konnte er ebenfalls eine besonders enge und produktive Beziehung zu den Wiener Philharmonikern entwickeln und war darüber hinaus bereits bei allen führenden Orchestern Europas und der USA zu Gast, darunter die Berliner Philharmoniker, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Gustav Mahler Jugendorchester und die großen Orchester von Boston, Chicago, Los Angeles, New York und Philadelphia.Er ist Ehrenmitglied des Wiener Singvereins und Träger des Großen Goldenen Ehrenzeichens des Landes Oberösterreich, des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst sowie der Kilenyi Medal of Honour der Amerikanischen Bruckner-Gesellschaft.2003 wählte ihn die Zeitschrift Musical America zum Dirigenten des Jahres.

Events with Franz Welser-Möst

To List of Performances

Past events with Franz Welser-Möst

To List of Performances