Information

Composer Gioachino Rossini

Friday, 14. March 2008
07:30 pm – 10:00 pm
Akademietheater

Duration est. 2 hours 30 minutes

To List of Performances

Cast

Musikalische Leitung
Laurent Pillot
Regie
Bernard Rozet
Techn. Produktionsleitung
Ulrich Franz
Bühne
Anna von Eicken
Kostüme
Evelyn Schunn
Licht
Jürgen Schock

Graf Asdrubal
Adrian Sâmpetrean
Fabrizio
Tobias Neumann
Donna Fulvia
Laura Rey
Marchesa Ortensia
Stephanie Hampl
Baronessa Clarissa
Anaïk Morel
Giocondo
Michael McBride
Pacuvio
Ho-Chul Lee
Macrobia
Elif Aytekin
To List of Performances

Learn more

Rossini war an der Schwelle zur großen Karriere, als er den Auftrag der Mailänder Scala erhielt, für den September 1812 ein Melodramma giocoso zu schreiben: La pietra del paragone, zu deutsch: Der Prüfstein. Die Uraufführung war ein spektakulärer Erfolg.

Die Handlung der Oper erzählt die verwickelte Geschichte, wie der attraktive Graf Asdrubal, seine Angst, sich an eine Frau fest zu binden, überwindet und die Baronessa Clarissa schließlich heiratet. Da ihm zunächst gleich drei Frauen umwerben, plant der Graf eine Prüfung: Er gaukelt den totalen finanziellen Ruin vor, um zu sehen, welche der Damen ihm die Treue hält. Nur Clarissa bleibt ihm ergeben, die übrigen entpuppen sich als opportunistische Schmarotzer.

 

To List of Performances

Biographies

Adrian Sâmpetrean studierte an der Gheorghe Dima Musikhochschule seiner Heimatstadt Cluj-Napoca/Rumänien. Anschließend besuchte er zahlreiche Meisterklassen. Zudem ist er Preisträger verschiedener Gesangswettbewerbe wie etwa dem Hariclea-Darclee-Wettbewerb und dem Eugenia-Moldo­veanu-Wettbewerb. 2006 gab er sein Bühnendebüt an der Rumänischen Nationaloper Cluj-Napoca als Colline (La bohème), gefolgt von Auftritten als Rai­mondo (Lucia di Lammermoor). In der Spielzeit 2007/08 war er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staats­oper. Es folgten Engagements an die Opernhäuser von Verona, Palermo, Bukarest, Hamburg, Berlin, Rom, Düsseldorf, Paris, Bordeaux, Chicago und Amsterdam sowie zu den Salzburger Festspielen. (Stand: 2018)

To List of Performances