Information

An anti-salvation story based on the fantastical opera Snegurotchka (Snowflakes) by Rimsky-Korsakov

| New Production

Munich Opera Festival
Tuesday, 26. June 2018
07:30 pm – 10:30 pm
Reithalle

Nachspielzeit nach Vorstellungsende

Nach der Vorstellung wird die Reithalle noch eine Weile geöffnet bleiben. Wir laden Sie dazu ein, noch vor Ort den Abend ausklingen zu lassen und so das Gesehene mit Gästen im persönlichen Gespräch zu diskutieren. An der Bar können nach Vorstellungsende Getränke sowie kleine Snacks erwerben.

Hier finden Sie einen Anfahrtsplan.

 

Duration est. 3 hours

Drama Plus · Young Audience

Prices PG24

Premiere at 26. June 2018

Uraufführung
  • Partner der Festspiel-Werkstatt

To List of Performances

Cast

Inszenierung
HAUEN UND STECHEN
Regie
Franziska Kronfoth, Julia Lwowski
Bühne
Yassu Yabara, Günter Lemke
Kostüme
Christina Schmitt
Video
Martin Mallon
Licht
Benedikt Zehm
Dramaturgie
Miron Hakenbeck, Malte Krasting
Leitung Kinderchor
Maxim Matiuschenkov

Zar Berendej
Long Long
Bermjata, Bojar
Oleg Davydov
Snegurotschka
Anna El-Khashem
Kupawa
Angela Braun
Kinderchor
Konzertchor der Schule für Chorkunst München
2. Violine
Clemens Huber
Viola
Jenny Scherling
Violoncello
Jakob Roters
Kontrabass
Florian Rynkowski
Saxophon
Andrej Lakisov
Tuba/Posaune
Jakob Grimm
Akkordeon
Timofey Sattarov
Schlagzeug
Maxime Pidoux
Klavier
Edgar Wiersocki
To List of Performances

Media

To List of Performances

Learn more

Show me your wonders is an anti-salvation story based on the fantastical opera Snegurotchka (Snowflakes) by Rimsky-Korsakov. The composer took up the myth of the Snegurotchka girl at the same time as Wagner’s Parsifal

 

To List of Performances

Biographies

Julia Lwowski in Odessa geboren, kam 1993 nach Deutschland und studierte Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Zu ihren bisherigen Inszenierungen gehören Versionen von Tschaikowskis Iolanthe, Wagners Götterdämmerung, Marschners Vampyr sowie Acis & Galatea von Händel und Blachers Funkoper Die Flut am HAU, wo sie 2013 auch Gustav Mahlers Kindertotenlieder inszenierte. Als Gründungsmitglied von HAUEN • UND • STECHEN wirkt sie an den Episoden der gleichnamigen Performancereihe mit, zuletzt bei Projekten zu Giacomo Puccini und Beethovens Fidelio. Zu ihren Regiearbeiten gehören I Believe in Jim Jones und Once in A Lullaby am Ballhaus Ost, Verdis Macbeth, Elektra nach Hugo von Hofmannsthal und Die Fledermaus von Johann Strauß an der Neuköllner Oper. 2016 gab sie ihr Debüt an der Hamburgischen Staatsoper mit Telemanns Orpheus.

To List of Performances