Information

An anti-salvation story based on the fantastical opera Snegurotchka (Snowflakes) by Rimsky-Korsakov

| New Production

Munich Opera Festival
Wednesday, 27. June 2018
07:30 pm – 10:30 pm
Reithalle

Nachspielzeit nach Vorstellungsende

Nach der Vorstellung wird die Reithalle noch eine Weile geöffnet bleiben. Wir laden Sie dazu ein, noch vor Ort den Abend ausklingen zu lassen und so das Gesehene mit Gästen im persönlichen Gespräch zu diskutieren. An der Bar können nach Vorstellungsende Getränke sowie kleine Snacks erwerben.

Hier finden Sie einen Anfahrtsplan.

 

Duration est. 3 hours

Drama Plus · Young Audience

Prices PG24 , € 24

Premiere at 26. June 2018

  • Partner der Festspiel-Werkstatt

To List of Performances

Cast

Musikalische Leitung und Arrangement
Clemens Rynkowski
Inszenierung
HAUEN UND STECHEN
Regie
Julia Lwowski, Franziska Kronfoth
Bühne
Günter Lemke, Yassu Yabara
Kostüme
Christina Schmitt
Video
Martin Mallon
Licht
Benedikt Zehm
Dramaturgie
Malte Krasting, Miron Hakenbeck
Leitung Kinderchor
Maxim Matiuschenkov

Zar Berendej
Long Long
Bermjata, Bojar
Oleg Davydov
Die Frühlingsfee
Gina-Lisa Maiwald
Vater Frost
Günter Schanzmann
Snegurotschka
Anna El-Khashem
Kupawa
Angela Braun
Misgir, reicher Kaufmann
Thorbjörn Björnsson
Kinderchor
Konzertchor der Schule für Chorkunst München
1. Violine
Michele Torresetti
2. Violine
Clemens Huber
Viola
Jenny Scherling
Violoncello
Jakob Roters
Kontrabass
Florian Rynkowski
Saxophon
Andrej Lakisov
Tuba/Posaune
Jakob Grimm
Akkordeon
Timofey Sattarov
Schlagzeug
Lennard Nijs
Klavier
Edgar Wiersocki
To List of Performances

Media

To List of Performances

Learn more

Show me your wonders is an anti-salvation story based on the fantastical opera Snegurotchka (Snowflakes) by Rimsky-Korsakov. The composer took up the myth of the Snegurotchka girl at the same time as Wagner’s Parsifal

 

To List of Performances

Biographies

Clemens Rynkowski studierte an der Universität der Künste Berlin und an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Er ist Pianist, Komponist, Thereminist und Arrangeur für Orchester und Kammerensembles, Film und Musiktheater.

Als musikalischer Leiter arbeitete er mit Regisseuren wie Michael von zur Mühlen, Claus Peymann, Ekat Cordes, Daniel Pfluger, Martin Nimz, Christian Brey und Markus Heinzelmann am Berliner Ensemble, Badischen Staatstheater Karlsruhe, Saarländischen Staatstheater Saarbrücken und Nationaltheater Weimar.

Zu seinen Auftragswerken für Orchester zählen die Vertonung des ersten animierten Films The Pet (1921) für das Bundesjugendorchester, die Musik zum Stummfilm Big Business sowie ein vertanztes Requiem für das Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Mimesis für die Badische Staatskapelle Karlsruhe und intention, please für 2 Soloposaunen, Bigband und Orchester für die Jenaer Philharmonie. In der Spielzeit 2018/19 wird sein Konzert für Theremin und Orchester vom Hessischen Staatsorchester Wiesbaden uraufgeführt mit Rynkowski als Solist. Ebenfalls als Thereminist konzertierte er auf Einladung des Goethe-Instituts Ramallah beim Sacred Music Festival Palestine und spielte im Rahmen der Symphonicities-Tour mit dem Sänger Sting.

Clemens Rynkowski unterrichtet an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar.

To List of Performances

Zurück zur Übersicht