Infos

zur Stücknavigation

Alle Besetzungen

Solistin
Anja Harteros
Pianist
Wolfram Rieger

Download Besetzungszettel (PDF)

zur Stücknavigation

Mehr dazu

Programm:

Franz Schubert (1797 - 1828)

Sehnsucht D 516
Suleika 1 D 720 
Rastlose Liebe 
Die Liebe hat gelogen

An den Mond
Der Jüngling an der Quelle
Der Jüngling und der Tod
Du bist die Ruh
Im Frühling

-Pause-

Johannes Brahms (1833 – 1897)

Wie rafft ich mich auf in der Nacht
Liebestreu
Auf dem Kirchhof
An ein Veilchen
Am Sonntagmorgen

Der Strom, der neben mir verrauschte
Es träumte mir ich sei Dir teuer
Meine Liebe ist grün
Der Gang zum Liebchen
Von ewiger Liebe

zur Stücknavigation

Biografien

Anja Harteros begann ihre Karriere 1999 mit dem 1. Platz beim Cardiff Singer of the World-Wettbewerb. Gastengagements führten sie u. a. an die Metropolitan Opera in New York, das Teatro alla Scala in Mailand und die Opernhäuser in Paris, London, Wien, Berlin, Dresden, Hamburg, Florenz, Genf, Tokio und Amsterdam sowie zu den Salzburger und Bayreuther Festspielen. In Konzertauftritten sang sie mit Orchestern wie den Berliner, Wiener und Münchner Philharmonikern. An der Bayerischen Staatsoper war sie u. a. als Elisabeth (Tannhäuser), Elsa (Lohengrin), Amelia (Un ballo in maschera) und Elisabeth von Valois (Don Carlo) zu erleben. 2007 wurde sie zur Bayerischen Kammersängerin ernannt. Partien an der Bayerischen Staatsoper 2018/19: Desdemona (Otello), Maddalena di Coigny (Andrea Chénier) sowie die Titelpartien in Tosca und Arabella. (Stand: 2018)

zur Stücknavigation