Infos

Mittwoch, 14. Februar 2018
19.30 Uhr
Wernicke-Saal

Junges Publikum

Freier Verkauf

zur Stücknavigation

Termine & Karten

zur Stücknavigation

Besetzung

Solist/-in I
Golda Schultz
Pianist
Henning Ruhe

Besetzung für alle Termine

zur Stücknavigation

Mehr dazu

Alban Berg (1885 — 1935)

Sieben frühe Lieder für Stimme und Klavier

1. Nacht (Carl Hauptmann)
2. Schilflied (Nikolaus Lenau)
3. Die Nachtigall (Theodor Storm)
4. Traumgekrönt (Rainer Maria Rilke)
5. Im Zimmer (Johannes Schlaf)
6. Liebesode (Otto Erich Hartleben)
7. Sommertage (Paul Hohenberg)

Claude Debussy (1862 — 1918)

Préludes für Klavier, Premier Livre

«Les sons et les parfums tournent dans lʼair du soir» (»Klänge und Düfte erfüllen die Abendluft«)
«Ce quʼa vu le vent dʼOuest» (»Was der Westwind gesehen hat«)

Mélodies für Stimme und Klavier

Romance (Paul Bourget)
Les cloches Paul Bourget)
Beau soir (Paul Bourget)
«La mer est plus belle que les cathédrales» (Paul Verlaine)

Francis Poulenc (1899 — 1963)

Mélancolie für Klavier
Fiançailles pour rire für Stimme und Klavier (Louise de Villmorin)
Deux poèmes (Louis Aragon)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
- An Chloe, KV 524
- Das Lied der Trennung, KV519

Franz Schubert (1797-1828)
- Heimliches Lieben D922
- Romanze, aus „Rosamunde“ D797 No. 3b
- Suleika I, D720
- Suleika II, D717

Amy Beach (1867-1944)
Three Browning Songs Op. 44:
    1. The Year’s at the Spring
    2. Ah, Love, but a day!
    3. I send my heart up to thee!

John Carter (1929-1991)
Cantata:
    1. Prelude
    2. Rondo
    3. Recitative
    4. Air
    5. Toccata

 

Über das Programm
Music, according to one ancient proverb, is an incitement to love. Golda Schultz tests the claim in this program with songs of romance, passion and longing. The South African soprano closes with John Carter’s heart-melting cycle of spirituals.
(Wigmore Hall)

zur Stücknavigation

Biografien

Golda Schultz studierte Gesang an der University of Cape Town und an der Juilliard School in New York. Ihr Repertoire umfasst Partien wie Donna Elvira (Don Giovanni), La Contessa di Almaviva (Le nozze di Figaro), Micaëla (Carmen), Musetta (La bohème), Freia (Das Rheingold), Fiordiligi (Così fan tutte), Cleopatra (Giulio Cesare in Egitto) und Mrs Alice Ford (Falstaff). Von 2011 bis 2013 war sie Mitglied im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper, von 2014 bis 2018 war sie hier Ensemblemitglied. Gastspiele führten sie u. a. nach Hamburg, Mailand, Wien und New York sowie zu den Festspielen in Salzburg und Glyndebourne. (Stand: 2018)

zur Stücknavigation

Blog

Auf einen Espresso mit Elsa Benoit

Die französische Sopranistin Elsa Benoit ist seit zwei Jahren Ensemblemitglied an der Bayerischen Staatsoper. Mitte Januar wird sie einen eigenen Liederabend gestalten. Gerade steckt sie mitten in den Vorbereitungen dafür. mehr lesen

zur Stücknavigation