Infos

Mittwoch, 14. Februar 2018
19.30 Uhr
Wernicke-Saal

Junges Publikum

Preise PG20 , € 20

zur Stücknavigation

Besetzung

Solist/-in I
Golda Schultz
Pianist
Henning Ruhe
zur Stücknavigation

Mehr dazu

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
- An Chloe, KV 524
- Das Lied der Trennung, KV519

Franz Schubert (1797-1828)
- Heimliches Lieben D922
- Romanze, aus „Rosamunde“ D797 No. 3b
- Suleika I, D720
- Suleika II, D717

Amy Beach (1867-1944)
Three Browning Songs Op. 44:
    1. The Year’s at the Spring
    2. Ah, Love, but a day!
    3. I send my heart up to thee!

John Carter (1929-1991)
Cantata:
    1. Prelude
    2. Rondo
    3. Recitative
    4. Air
    5. Toccata

 

Über das Programm
Music, according to one ancient proverb, is an incitement to love. Golda Schultz tests the claim in this program with songs of romance, passion and longing. The South African soprano closes with John Carter’s heart-melting cycle of spirituals.
(Wigmore Hall)

zur Stücknavigation

Biografien

Golda Schultz studierte Gesang an der University of Cape Town und an der Juilliard School in New York. Ihr Repertoire umfasst Partien wie Donna Elvira (Don Giovanni), Cleopatra (Giulio Cesare in Egitto) und Mrs Alice Ford (Falstaff). Von 2011 bis 2013 war sie Mitglied im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper, seit der Spielzeit 2014/15 ist sie hier Ensemblemitglied und war etwa als La Contessa di Almaviva (Le nozze di Figaro), Liù (Turandot), Pamina (Die Zauberflöte) und Sophie (Der Rosenkavalier) zu erleben. Gastspiele führte sie u. a. nach Hamburg, Mailand und New York sowie zu den Festspielen in Salzburg und Glyndebourne. (Stand: 2017)

zur Stücknavigation

Blog

Auf einen Kaffee mit Sean Michael Plumb

Am 12. April gestaltet Ensemble-Mitglied Sean Michael Plumb einen Liederabend mit sehr menschlichen Stücken über Angst und Hoffnung. Und das obwohl er von sich selbst sagt, eigentlich ein lustiger Mensch zu sein. mehr lesen

zur Stücknavigation