„Junge Choreographen“ wird „À Jour - Zeitgenössische Choreographien“

Ab der Spielzeit 2018/19 bekommt die Veranstaltungsreihe Junge Choreographen mit À Jour - Zeitgenössische Choreographien einen neuen Namen.

Aktuell, visionär, auf der Höhe der Zeit – das ist À Jour (frz. aktuell, auf dem neuesten Stand). In der jährlichen Veranstaltungsreihe, die unter dem Namen Junge Choreographen große Beliebtheit erlangte, präsentieren internatio­nale, aufstrebende ebenso wie etablierte Künstler zeitgenössische Choreographien, die sie für das Bayerische Staatsballett geschaffen haben. Die Choreograp­hen spüren neugierig aktuellen Themen und neuen Bewegungsformen nach, überschreiten nicht selten die Grenzen der Sparten und bedienen sich dabei an Musikrichtungen aller Epochen und neugeschaffener Soundcollagen. 

2019 findet die Reihe bereits zum dritten Mal in Folge statt und bekommt mit À Jour- Zeitgenössische Choreographien einen neuen Namen. Auch der Weiterentwicklung der choreo­graphischen Sprache wird dabei Platz eingeräumt: So präsentiert zum Bei­spiel Andrey Kaydanovskiy, der bereits bei seinem Münchner Debüt 2017 mit Discovery das Publikum begeisterte, auch im Jahr 2019 eine neue Arbeit.