Festspiel-Werkstatt 2017

09.06.2017

Postpalast

Antike Mythen in der modernen Großstadt oder subjektive Traumwelten als Gefängnis der eigenen Imagination - im Postpalast bei der diesjährigen Festspiel-Werkstatt widmet man sich einem breitgefächerten Spektrum zwischen zeitgenössischem Musiktheater und bekannten Stücken in neuen Inszenierungen.


Greek – Ödipus im sozialen Brennpunkt. Mitten im modernen London spielt die Opernversion von Marc Anthony Turnage, die wiederum auf Berkoffs gleichnamigem Drama basiert und soziale Zwänge und Grausamkeiten der Gegenwart in den Mythos einfließen lässt. Sie spielt frech mit musikalischen Stilen des 20. Jahrhunderts und entfaltet dadurch eine ganz eigene Wucht. Ein junges Produktionsteam stellt sich nun im Rahmen der Festspiel-Werkstatt den zeitlosen Fragen dieses Mythos.  Lernen Sie den Regisseur Wolfgang Nägele in einem Artikel aus MAX JOSEPH näher kennen.

Greek
Mo, 26. Juni 2017, 20.30 Uhr ausverkauft
Di, 27. Juni 2017, 20.30 Uhr Karten
Mo, 3. Juli 2017, 20.30 Uhr Karten
Di, 4. Juli 2017, 20.30 Uhr Karten
Postpalast München
Preise € 24,- / € 10,- (Schüler/Studenten) Ermäßigung für Junges Publikum bzw. mit Drama Plus Karte


Traumeindrücke zu Ludwig van Beethovens Fidelio finden sich in der Aufführung [catarsi] des Musiktheaterkollektivs AGORA. Ein Mann und eine Frau – beinahe das ideale Paar und doch leben sie in zwei scheinbar unverknüpfbaren Welten. Wie finden sie wieder zueinander? Welche Rolle die subjektive Wahrnehmung des Zuschauers im Musiktheater spielt, lässt sich hier individuell herausfinden. AGORA reagiert musikalisch, szenisch und visuell auf Beethovens utopischen Entwurf und lässt die Zuschauer im Postpalast virtuell und ganz real durch Leonores und Florestans Welten wandern. Im MAX JOSEPH Artikel nehmen sie die Künstler von AGORA auf der Reise durch die Traumwelt an die Hand.

[catarsi]
Mi, 28. Juni 2017, 20.30 Uhr ausverkauft
Do, 29. Juni 2017, 20.30 Uhr Karten
Sa, 1. Juli 2017
, 20.30 Uhr Karten
So, 2. Juli 2017, 20.30 Uhr Karten
Postpalast München
Preise € 15,- / € 10,- (Schüler/Studenten) Ermäßigung für Junges Publikum bzw. mit Drama Plus Karte


Zusammen mit unseren jungen Zuhörern begeben wir uns auf die Spuren von Berra, der im pfeifenden Großvater Nils einen neuen Opa und eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen Alt und Jung findet. In Kannst du pfeifen, Johanna geht es um Glücksmomente, aber auch um Trauer – eine unkonventionelle, nicht sentimentale Annäherung an das Thema Alter und Sterben. Mehr Informationen zum Umgang mit der Kinderoper und etwaige Herausforderungen bei der Umsetzung sind im MAX JOSEPH Artikel nachlesbar.

Kannst du pfeifen, Johanna
Sa, 8. Juli 2017, 18 Uhr Karten
So, 9. Juli 2017, 11 Uhr Karten
Mi, 12. Juli 2017, 17 Uhr Karten
Postpalast München 
Preise € 10,-


Zu ihrem 15-jährigen Bestehen dirigiert Generalmusikdirektor Kirill Petrenko erstmals das
Festspiel-Konzert der Orchesterakademie, das in dieser Saison im besonders festlichen Rahmen des Prinzregententheaters stattfindet. Zur Aufführung kommen u. a. die selten gehörte Schauspielmusik-Suite zu Shakespeares Viel Lärm um Nichts von Erich Wolfgang Korngold und die Kammermusik Nr. 1 des jungen, wilden Paul Hindemith. Auch eine Uraufführung des dänischen Komponisten Hans Abrahamsen steht auf dem Programm, hier dreht sich alles ums Thema Schnee. 

Festspiel-Konzert der Orchesterakademie
So, 16. Juli 2017, 20 Uhr Karten
Prinzregententheater
Preise PF, € 40 / 33 / 25 / 16 / 12 
Ermäßigung für Junges Publikum bzw. mit Drama Plus Karte


Lieder von Schubert, Schumann und Mahler treffen auf Texte von Robert Walser – und auf den fesselnden Geschichtenerzähler, Puppenspieler und Festspiel-Regisseur
Nikolaus Habjan. In Kooperation mit der gefeierten Osttiroler Musicbanda Franui bringt er mit Doch bin ich nirgend, ach! zu Haus einen besonderen Musiktheaterabend auf die Bühne, voll von musikalischer Tiefe und theatralischer Wucht.

Doch bin ich nirgend, ach! zu Haus
Fr, 28. Juli 2017, 20 Uhr Karten
Prinzregententheater
Preise PF, € 40 / 33 / 25 / 16 / 12 Ermäßigung für Junges Publikum bzw. mit Drama Plus Karte

Zurück