Kirill Petrenko bei den Münchner Operfestspielen

08.06.2017

Kirill Petrenko dirigiert das Bayerische Staatsorchester (Foto: Wilfried Hösl)

Kirill Petrenko dirigiert das Bayerische Staatsorchester (Foto: Wilfried Hösl)

Während der Münchner Opernfestspiele dirigiert Generalmusikdirektor Kirill Petrenko an mehreren Abenden das Bayerische Staatsorchester. Wie schon in der Premierenserie wird Petrenko bei Richard Strauss' Die Frau ohne Schatten am Pult stehen. Vor bald vier Jahren war dies seine erste Neuproduktion, in der er das Bayerische Staatsorchester angeleitet hat. In den Hauptpartien singen diesmal Burkhard Fritz (Der Kaiser), Adrianne Pieczonka (Die Kaiserin), Wolfgang Koch (Der Färber) und Elena Pankratove (Die Färberin).

Die Frau ohne Schatten ist rätselhaftes, symbolgeschwängertes und klangmächtiges Riesenwerk, das immer wieder zur Deutung herausfordert: ein Schwelgen in Zauberwelten, während im ersten Weltkrieg die alte Zeit zugrunde geht? Der Prüfungsweg zweier Paare, auf dem die Frauen sich selbst überwinden, weil sie sich in das erbarmungslose Gesetz vom Werden und Vergehen schicken? Eine Studie weiblicher Psyche kurz nach Freuds Postulierung sexueller Neurosen? Dies sind nur einige von vielen Themen, die das beginnende 20. Jahrhundert beschäftigen. Die thematische Nähe zu unserer Festspiel-Premiere Die Gezeichneten, einem Drama um unerfüllte Liebe und die Suche nach Elysium, ist offensichtlich. In einem Artikel von MAX JOSEPH vergleicht Autor Wolfgang Molkow beide Opern und findet erstaunliche viele Gemeinsamkeiten.

Weitere Dirigate währende der Festspiele sind die Neuproduktionen Tannhäuser und Lady Macbeth von Mzensk.

Die Frau ohne Schatten
So, 2. Juli 2017, 18.00 Uhr Karten
Mi, 5. Juli 2017, 20.00 Uhr Karten
Nationaltheater

Die Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters – das Nachwuchsprogramm für junge Orchestermusikerinnen und -musiker – wird 15 Jahre. Anlässlich dieses Jubiläums wird Petrenko erstmalig am Pult der Orchesterakademie stehen. Auf dem Programm steht Musik des 20. und 21. Jahrhunderts – im Mittelpunkt die Uraufführung eines Auftragswerks, das der dänische Komponist Hans Abrahamsen für die jungen Musikerinnen und Musiker geschrieben hat. Außerdem erklingen verschiedene Werke aus dem frühen und mittleren 20. Jahrhundert, darunter die Schauspielmusik zu Shakespeares Viel Lärm um Nichts von Erich Wolfgang Korngold und die Kammermusik Nr. 1 des jungen, wilden Paul Hindemith.

Kirill Petrenko & Die Orchesterakademie
So, 16. Juli 2017, 20.00 Uhr Karten
Prinzregententheater

Zurück