„The Consul“ – Warten als Verhängnis

23.02.2017

Das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper 2016/17

Die jungen Künstler des Opernstudios bringen mit Regisseurin Christiane Lutz und Dirigent Geoffrey Paterson eine eigene Neuproduktion auf die Bühne: Gian Carlo Menottis The Consul.

John Sorel kämpft im Untergrund gegen den Staat. Für seine politischen Überzeugungen ist er bereit, seine Frau Magda, das gemeinsame Kind und seine Mutter zu verlassen. Magda will John ins Exil folgen und beantragt für sich und ihre Familie auf dem Konsulat die Ausreise. Zum Warten auf den Konsul verdammt, zerbricht Magdas bisheriges Leben vor ihren Augen: Es kommt zu einem Unfall, bei dem Magdas und Johns Sohn stirbt. Überfordert von diesem zweiten Verlust, versucht Magda zunächst, die Realität zu verdrängen. Doch als sie schließlich erkennt, dass ihr Kampf mit der Bürokratie des Konsulats aussichtslos ist, muss Magda eine Entscheidung treffen, in der es um Leben und Tod geht..

Christiane Lutz inszeniert zum ersten Mal eine Neuproduktion an der Bayerischen Staatsoper. Zu ihren bisherigen Inszenierungen gehören Alcina an der Oper Graz, Ulisse bei den Wiesbadener Bachwochen, Rinaldo und Hänsel und Gretel am Theater an der Wien/Kammeroper und Der Kaiser von Atlantis an der Semperoper Dresden. Die Musikalische Leitung übernimmt der Brite Geoffrey Paterson.

The Consul
Di, 28. März 2017, 19.00 Uhr Premiere ausverkauft
Do, 30. März 2017, 19.00 Uhr Restkarten
Fr, 31. März 2017, 19.00 Uhr Restkarten
So, 02. April 2017, 19.00 Uhr Karten
Fr, 07. April 2017, 19.00 Uhr Karten
So, 09. April 2017, 19.00 Uhr Karten
Cuvilliés-Theater

Das Opernstudio fördert hochtalentierte junge Sänger und bereitet sie praxisbezogen auf eine Karriere als Opernsänger vor. Die Künstler übernehmen kleinere Partien in den Produktionen der Bayerischen Staatsoper und wirken bei einer Vielzahl von Konzerten und Liederabenden mit. Der Saisonhöhepunkt ist die erarbeitete Premiere. In den vergangenen Spielzeiten waren dies Mozarts Così fan tutte, Gioachino Rossinis La Cenerentola, Hans Werner Henzes Elegie für junge Liebende, Gioachino Rossinis Le Comte Ory und Benjamin Britten’s Albert Herring, die im Cuvilliés-Theater aufgeführt wurden.

Lernen Sie die Mitglieder des Opernstudios hier kennen.

Zurück