Kartenrückerstattung für Vorstellungen 2019/20

 

Hier finden Sie alle Informationen zur aktuellen Situation:

1. Welche Vorstellungen sind abgesagt worden?

Alle verbleibenden Vorstellungen der Bayerischen Staatsoper in der Saison 2019/20 im Zeitraum 11. März bis 31. Juli 2020 wurden abgesagt. Auch Führungen und unser Begleitprogramm vor Ort sowie Veranstaltungen an anderen Spielorten sind von der Absage im genannten Zeitraum betroffen.

Nach oben

2. Ab wann kann ich Karten für die kommende Saison kaufen?

Abonnements für die neue Saison können ab sofort an der Tageskasse am Marstallplatz 5 (beschränkte Öffnungszeiten Mo-Sa 10.00-14.00 Uhr unter Wahrung der angegebenen Hygieneregeln) sowie unter T +49.(0)89.2185 1930 (Mo-Fr 10.00-18.00 Uhr) bestellt werden. Momentan erfolgt lediglich eine Reservierung der Plätze. Abonnement-Ausweise werden erst dann versendet und in Rechnung gestellt, sobald der Spielbetrieb in geplanter Form wiederaufgenommen werden kann. 

Weitere Informationen zum Aboverkauf finden Sie hier.

Einzelkarten können ab sofort über den Spielplan bestellt werden. Der Verkauf startet jedoch erst, sobald eine gesicherte Information darüber vorliegt, dass die geplanten Vorstellungen stattfinden werden. Derzeit ist die Bearbeitung der Bestellungen für September und Oktober ab Freitag, 19. Juni 2020 geplant (Kartenkontingent 1), der Direktverkauf per Saalplanbuchung online, per Telefon und am Schalter (Kartenkontingent 2) ab Samstag, 18. Juli 2020 (10.00 Uhr). Wir werden rechtzeitig darüber informieren, ob diese beiden genannten Termine aufrecht erhalten werden können oder gegebenenfalls verschoben werden müssen.

Nach oben

3. Erhalte ich für abgesagte Vorstellungen den Eintrittspreis zurück?

Selbstverständlich. Unsere Kolleginnen und Kollegen haben in den letzten Wochen auf Hochtouren storniert und alle Vorstellungen bis Ende Juli rückabgewickelt. Alle Besucher, die Ihre Karten auf Kundennummer gebucht haben, wurden bereits von uns kontaktiert. Sollten Sie noch nichts von uns gehört haben, wenden Sie sich bitte an den Kartenverkauf. Wir bitten um Verständnis, dass die Rücküberweisung einige Wochen in Anspruch nehmen kann.

Nach oben

4. Wie erhalte ich den Eintrittspreis zurück?

Wenn Sie Ihre Karten auf Kundennummer erworben haben, hängt es davon ab, wie Sie bezahlt haben (Anonymkäufe siehe Punkt D):

 

a) Ich habe die Karten per Lastschriftauftrag bezahlt.
Alle Karten der abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert und zurücküberwiesen, Sie brauchen nichts zu tun. Bitte haben Sie jedoch einige Wochen Geduld und führen Sie nicht selbsttätig Rücklastschriften durch. Falls von unserer Seite Rückfragen zur Rückzahlung bestehen, melden wir uns bei Ihnen.

 

b) Ich habe per Kreditkarte / Überweisung / Sofortüberweisung / Geschenkgutschein / Kundenguthaben bzw. EC-Karte oder bar am Schalter bezahlt.
Alle Karten der abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert, Sie brauchen vorerst nichts zu tun. Der Eintrittspreis wird in einen Gutschein umgewandelt. Sobald dies geschehen ist, erhalten Sie eine E-Mail (falls nur Postadresse vorliegt: Brief) von uns und können dann wählen:

  • Gutschein bis 31.12.2023 einlösen
  • Rücküberweisung auf Ihr Bankkonto
  • Spende an das Haus.

Bitte haben Sie einige Wochen Geduld, bis wir Sie kontaktieren und führen Sie nicht selbsttätig Rücklastschriften durch. Falls von unserer Seite Rückfragen zur Rückzahlung bestehen, melden wir uns bei Ihnen.

 

c) Ich habe mit einem Abowertgutschein gezahlt.
Alle Karten der abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert – Sie brauchen vorerst nichts zu tun. Der virtuelle Abowertgutschein wird beim Storno wieder aktiviert. Sobald dies geschehen ist, erhalten Sie eine E-Mail (falls nur Postadresse vorliegt: Brief) von uns und können dann wählen:

  • Rücküberweisung auf Ihr Konto bis spätestens August 2020.
  • Spende an das Haus

 

d) Ich habe meine Karten anonym am Schalter gekauft – was muss ich tun?
Anonymkäufer, die ihre Karten für abgesagte Vorstellungen stornieren möchten, bitten wir, mit den Karten an die Tageskasse zu kommen. Sie öffnet ab 11. Mai
(Montag bis Samstag von 10 bis 14 Uhr). Für die Rückzahlung ist die Originalkarte erforderlich. Aus hygienischen Gründen wird die kontaktlose Auszahlung bevorzugt, gerne können Sie statt einer Überweisung auf Ihr Konto auch einen Gutschein über den stornierten Betrag erhalten. Bitte bedenken Sie beim Besuch der Tageskasse einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Da wir aus Sicherheitsgründen keine größeren Geldbeträge am Schalter vorhalten können, ist die Barauszahlung auf maximal 100 € pro Auftrag begrenzt. Für auswärtige Kunden ist auch eine Einsendung der Originalkarten per Post mit Angabe von Kontaktdaten und IBAN möglich. Jedoch müssen wir auch hier um Ihre Geduld bitten, da die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

 

e) Ich bin Abonnent – was muss ich tun?
Alle aufgerufenen Aboplätze der abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert – Sie brauchen vorerst nichts zu tun. Sie erhalten einen virtuellen Abowertgutschein in Höhe des anteiligen rabattierten Vorstellungswertes. Sobald dies geschehen ist, erhalten Sie eine E-Mail (falls nur Postadresse vorliegt: Brief) von uns und können dann wählen:

  • Rücküberweisung auf Ihr Konto bis spätestens August 2020.
  • Spende an das Haus

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Abonnementbüro.

Nach oben

5. Was passiert, wenn ich meine Karten über eine externe Vorverkaufsstelle erworben habe?

Sollten Sie Ihre Karten bei einer privaten Vorverkaufsstelle gekauft haben, wenden Sie sich bitte direkt an diese. Dazu zählen: Süddeutsche Zeitung Tickets, Zentraler Karten Vorverkauf Marienplatz UG und Stachus. Dasselbe gilt für Karteninhaber der Theatergemeinde bzw. Volksbühne.

Nach oben

6. Was passiert, wenn ich meine Karten über die Kartenbörse erworben habe?

Besucher, die ihre Karten über die Kartenbörse oder vergleichbare Plattformen erworben haben, melden sich bitte bei derjenigen Person, von der sie die Karten erworben haben.

Nach oben

7. Kann ich den Eintrittspreis auch spenden?

Sollten wir Ihnen den Kartenwert bereits zurücküberwiesen haben, können Sie den Betrag auch im Nachhinein spenden. Selbstverständlich erhalten Sie über den gespendeten Betrag eine Spendenquittung. Bitte überweisen Sie den Spendenbetrag an folgendes Konto:

Kontoinhaber: Staatsoberkasse Bayern in Landshut
IBAN: DE75 7005 0000 0001 1903 15
BIC: BYLADEMMXXX
Bayerische Landesbank München
Verwendungszweck: BKZ 5305.1202.4997, Kap. 1581, Spende Staatsoper *)

*) Wenn vorhanden geben Sie bitte Ihre Kundenummer an

Ihre Spende kommt dem laufenden künstlerischen Betrieb der Bayerischen Staatsoper zugute.

Gerne verweisen wir Sie auch auf unseren externen Spendenaufruf.

Nach oben

8. Warum werde ich mehrfach angeschrieben?

Aus technischen Gründen werden Abonnement und Kartenverkauf separat abgewickelt. Zudem werden die Vorstellungen chronologisch von wechselnden Teams abgearbeitet. Sollten Sie innerhalb des Zeitraums mit unterschiedlichen Aufträgen mehrfach betroffen sein, werden Sie unter Umständen mehrfach angeschrieben. Sie können uns bei der zügigen Bearbeitung helfen, indem Sie uns auch wiederholt antworten.

Nach oben

9. Haben die Tageskasse und der Opernshop geöffnet?

Am Montag, 11.5. öffnet die Tageskasse am Marstallplatz wieder mit reduzierten Öffnungszeiten (Montag bis Samstag von 10 bis 14 Uhr) und unter Hygieneauflagen, allerdings ausschließlich für die Stornierungen der Anonymkäufe. Im Moment wird nichts verkauft. 

Aus hygienischen Gründen wird bargeldlose Auszahlung bevorzugt. Statt einer Überweisung auf Ihr Konto oder Rückbuchung auf Ihre zur Zahlung verwendeten Karte können Sie auch einen Gutschein über den stornierten Betrag erhalten. Bitte beachten Sie die Mund- und Nasenschutzpflicht sowie die Einhaltung des Mindestabstands in Verkaufsräumen.

Anonymkäufer, die ihre Karten für abgesagte Vorstellungen stornieren möchten, bitten wir, mit den Karten an die Tageskasse zu kommen. Für die Rückzahlung ist die Originalkarte erforderlich. Für auswärtige Kunden ist auch eine Einsendung der Originalkarten per Post mit Angabe von Kontaktdaten und IBAN möglich. Jedoch müssen wir auch hier um Ihre Geduld bitten, da die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Rückgaben für andere Kunden sind an der Tageskasse nur möglich, wenn diese auf Kundennummer gebucht wurden und die Käufer mit ihren Originaltickets persönlich an der Tageskasse erscheinen. In diesem Fall wird der Eintrittspreis zurücküberwiesen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Der Opernshop öffnet ebenfalls am 11.5. (Mo-Sa 10 bis 14 Uhr). Der Verkauf findet in eingeschränktem Maß wieder statt. Aus hygienischen Gründen wird eine bargeldlose Bezahlung bevorzugt. 

Nach oben

10. An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an das Team vom Zentralen Kartenverkauf. Wir bitten Sie jedoch momentan herzlich, von gegebenenfalls entbehrlichen Anfragen abzusehen – das hilft uns, auch Ihre Rücküberweisung zügig durchzuführen.