Vorsicht Bumerang! MAX JOSEPH 2 der Spielzeit ist erschienen!

Was folgt – das fragen wir uns manchmal angesichts einschneidender Erlebnisse und tiefgreifender Erfahrungen. Und sehr oft fragen wir uns genau das nicht – um dann mit vergangenen Ereignissen und ihren Folgen konfrontiert zu werden, wenn wir es am wenigsten erwarten. Diese Momente beschäftigen uns in der neuen Ausgabe von MAX JOSEPH, der wir den Titel Vorsicht Bumerang! gegeben haben.

Lesen Sie in dieser Ausgabe unter anderem:

  • Mythos und Wiederkehr – Johan Schloemann begibt sich in seinem Essay auf die Spuren von Semiramis und anderen mythischen Figuren
  • Kunst ist Liebe – die Mezzosopranistin und Semiramide-Interpretin Joyce DiDonato im Gespräch
  • Das vergessene Glück – Vergessen und Erinnerung, Verlust und Konfrontation: Eine Erzählung in drei Briefen von Katja Petrowskaja
  • „Es geht um ein Gefühl der Zeitenwende“ – Regisseur Philipp Stölzl gibt Einblick in seine Pläne für die Neuinszenierung von Andrea Chénier

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre und schöne Stunden in der Bayerischen Staatsoper!

 

Das ganze Heft zum Durchblättern


MAX JOSEPH ist das Magazin der Bayerischen Staatsoper. Es erscheint seit der Spielzeit 2008/09 viermal im Jahr und ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Die Festspiel-Ausgabe ist ausschließlich im Nationaltheater und im Shop der Bayerischen Staatsoper erhältlich.

Das Anliegen von MAX JOSEPH ist es, die Neuinszenierungen des Hauses auf historische und aktuelle politische und soziale Fragestellungen zu beziehen, Debatten anzustoßen und Verbindungen zu schaffen zwischen Opernrepertoire und dem alltäglichen Erleben der Zuschauer. Dabei spielt das Magazin offensiv mit der Verbindung aus darstellender und angewandter Kunst und schafft so eine einzigartige Synergie.

MAX JOSEPH wurde als bestes Magazin des Jahres 2012 mit dem Lead Award ausgezeichnet.