Die Festspielausgabe von MAX JOSEPH ist da!

MAX JOSEPH No. 4
MAX JOSEPH No. 4

No. 4: Heilen

Nach einer Spielzeit mit der Überschrift „Zeig mir deine Wunde“ heißt es auch in Max Joseph endlich: Heilen. In unserer hochkarätig besetzten, wie immer aufwändig gestalteten Festspielausgabe präsentieren wir Ihnen Porträts, Hintergründe, offene und impulsive Interviews mit unseren Künstlern, nachdenkliche Texte über die Gesellschaft, außergewöhnliche Bilder und vieles mehr – begleitend zu Parsifal, zu Joseph Haydns Orlando Paladino, zu zwei weiteren Uraufführungen und zu den vielen kleinen und großen Highlights, die dieses Feuerwerk namens Münchner Opernfestspiele für Sie bereit hält. Feiern Sie mit uns!

Lesen Sie in der Max-Joseph-Festspielausgabe unter anderem:

  • Späte Werke oder die wundenwundervolle Erinnerung – Georg Baselitz und sein Bühnenbild für Richard Wagners Parsifal
  • Axel Ranisch inszeniert Orlando Paladino – … und gibt in Max Joseph Auskunft über die heilende Kraft des Kinos
  • Gedanken über das Heilenvon der Künstlerin Marina Abramović
  • Und Schluss! Berühmte Schlussszenen der Operngeschichte – in diesem letzten Teil unserer Comicserie, dargestellt in acht kleinen Kunstwerken
  • Der Tod in Sri Lanka – eine berührende Erzählung von Emmanuel Carrère in deutscher Erstveröffentlichung

Sie können das aktuelle Heft ab sofort hier in unserem Onlineshop kaufen.
Oder lesen Sie das aktuelle Heft hier online:


MAX JOSEPH ist das Magazin der Bayerischen Staatsoper. Es erscheint seit der Spielzeit 2008/09 viermal im Jahr und ist im Shop der Bayerischen Staatsoper erhältlich.

Das Anliegen von MAX JOSEPH ist es, die Neuinszenierungen des Hauses auf historische und aktuelle politische und soziale Fragestellungen zu beziehen, Debatten anzustoßen und Verbindungen zu schaffen zwischen Opernrepertoire und dem alltäglichen Erleben der Zuschauer. Dabei spielt das Magazin offensiv mit der Verbindung aus darstellender und angewandter Kunst und schafft so eine einzigartige Synergie.

MAX JOSEPH wurde als bestes Magazin des Jahres 2012 mit dem Lead Award ausgezeichnet.