Die erste Premiere der Saison: „Le nozze di Figaro“

Christof Loy mit Ensemble
Christof Loy mit Ensemble

Christof Loy ist zurück an der Bayerischen Staatsoper. In der ersten Premiere der Saison am 26. Oktober inszeniert er mit Le nozze di Figaro bereits seine siebte Oper an unserem Haus. Zusammen mit Constantinos Carydis, der an der Bayerischen Staatsoper zuletzt Pelléas et Mélisande musikalisch leitete, erarbeitet er Wolfgang Amadeus Mozarts Opera buffa, die doch vielschichtiger ist als ein bloßer heiterer Opernabend.

Im Zentrum steht für Loy die so verwirrende wie faszinierende Komplexität zwischenmenschlicher Beziehungen. „In der Oper und im Opernbetrieb haben wir es immer mit einer Art von Dünnhäutigkeit zu tun. Die Dünnhäutigkeit möchte ich in den Figuren erspüren, die ich inszeniere", so Christof Loy. Er geht auf die psychologischen Mechanismen ein, die dafür sorgen, dass die Liebe mitunter die tiefsten Wunden schlägt. Hoffnung auf Heilung besteht nur für denjenigen, der sich dem Anderen in seiner ganzen Verletzlichkeit auszuliefern bereit ist.

Lesen Sie hier ein Interview mit dem Regisseur aus dem neuen MAX JOSEPH.

„Ich würde Le nozze di Figaro nicht als Komödie bezeichnen“, stellt auch Sänger Alex Esposito fest. Für ihn ist es bereits die zweite Inszenierung der Oper an unserem Haus. Die junge ukrainische Sopranistin Olga Kulchynska feiert in der Rolle der Susanna in der ersten Saisonpremiere ihr Hausdebüt. Federica Lombardi und Christian Gerhaher verkörpern das Grafenpaar.

Lesen Sie hier ein Portrait über Christian Gerhaher aus der letzten engelsloge.

Le nozze di Figaro im Live-Stream

Am 28. Oktober ab 18 Uhr übertragen wir die Vorstellung live aus dem Nationaltheater auf STAATSOPER.TV. Wie immer ist die Online-Übertragung kostenlos und in bester Audio- und Bildqualität.

Le nozze di Figaro
28. Oktober 2017, 18.00 Uhr
auf STAATSOPER.TV

Zur Enstehungsgeschichte


Der Komponist ein Österreicher, der Librettist ein Italiener, die literarische Vorlage von einem Franzosen und der Schauplatz in Spanien. Le nozze di Figaro nach Beaumarchais‘ Komödie La folle journée ist ein wahrhaft internationales Stück und zugleich ein Stoff, der durch seine politische Brisanz aber auch durch seine mehr als nur unterschwellige Erotik durchaus gewagt war. Erfahren Sie mehr zur Entstehungsgeschichte in unserem Podcast.