Christian Gerhaher gibt sein Münchendebüt als Wozzeck

Er ist ein guter Mensch, dieser Wozzeck! Doch er wird gehetzt und geschunden. Vom Arzt missbraucht. Vom Hauptmann schikaniert. Von Marie, seiner Liebe, betrogen. Wozzeck, das Opfer seelischer Grausamkeit, eine von sadistischen Mitmenschen gequälte Existenz. Kein Ausweg nirgends: Am Ende tötet Wozzeck, was er liebt und löscht sich selbst aus. Alban Berg sah Georg Büchners Fragment gebliebenes Drama Woyzeck knapp 80 Jahre nach seiner Entstehung - am Vorabend des Ersten Weltkrieges. Betroffen von der exemplarischen Katastrophe des Mord-„Falles Wozzeck“ schuf er mit seiner Partitur eine Trauermusik für den fallenden Menschen in einer im Zerfall begriffenen Welt.

Für vier Vorstellungen kehrt Alban Bergs Wozzeck zurück auf die Bühne des Nationaltheaters. Christian Gerhaher gibt in der Hauptpartie sein Münchner Rollendebüt.

Wozzeck: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
WOZZECK live auf STAATSOPER.TV

Sa, 23. November 2019,
19.00 Uhr
www.staatsoper.tv

Termin speichern
Wozzeck: Ensemble und Chor der Bayerischen Staatsoper
Bildergalerie
Bilder ansehen
Karten und Termine
Karten kaufen
Blog: Wozzeck unter Wasser
Jetzt lesen