Aktualisierungen des Spielplans 2020-2021

Im Folgenden haben wir die Veränderungen im Ballett-Spielplan, die aus der weltweiten Corona-Pandemie und den daraus resultierenden neuen Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen resultieren, für Sie zusammengefasst. Weitere Fragen beantworten wir zudem in unseren FAQ oder Sie wenden Sich direkt an unsere Besucherkommunikation.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 


Terminänderungen und –absagen

Die Premiere von Der Schneesturm wird um einen Tag auf den 17. April 2021 verschoben. Vom 17. - 25. April findet eine  digitale Ballettfestwoche statt. 

Die Vorstellungen von Coppélia, Romeo und Julia, Spartacus und Cinderella entfallen in der Spielzeit 2020-2021. Die Gastspiele des Mariinsky-Balletts und des Staatsballetts Hannover können nicht stattfinden. 

Die Vorstellungen von Schwanensee und Giselle im April entfallen. 

Die Vorstellungen von Passagen entfallen in dieser Spielzeit. Russell Maliphants Broken Fall  wird als Programmteil von Paradigma  gezeigt. Die Uraufführung To Get To Become von Philipp Kratz wird auf die Premiere von Heute ist Morgen am 24. Juni 2021  verschoben.

Die Premiere von Heute ist Morgen  wird auf den 24. Juni vorverlegt. Es handelt sich hierbei um einen zusätzlichen Vorstellungstermin.