Ksenia Ryzhkova als Anna Karenina

ANNA KARENINA im Oktober 2019

Im Oktober 2019 zeigen wir die vorerst letzten Vorstellungen von Christian Spucks Anna Karenina, das am 19. November 2017 seine deutsche Erstaufführung beim Bayerischen Staatsballett feierte. Dem Choreographen Christian Spuck gelingt es mit seiner Anna Karenina, die über 1.000 Seiten von Lew N. Tolstois Roman in 100 Minuten auf die Bühne zu versetzen. Dabei konzentriert er sich auf die grundlegenden Konflikte dieser ausweglosen Geschichte: Eifersucht und Vertrauen, Leidenschaft und Loyalität, Entsagung und Entgrenzung. Mit klarem, aber poetischem Bewegungsvokabular zeichnet Spuck in Anna Karenina nicht nur das Portrait einer Frau, sondern auch das einer ganzen Gesellschaft mitsamt ihren Hoffnungen und Ängsten.

Trailer
ANNA KARENINA

Termine & Karten

Do, 03.10.2019 18:00 Uhr

Fr, 04.10.2019 19:30 Uhr 

So, 06.10.2019 18:00 Uhr

Sa, 12.10.2019 19:30 Uhr

Jetzt Karten kaufen

Das Bühnenbild lässt Birkenwälder anklingen, die legendären Bälle der St. Petersburger Aristokratie, verführerische Frauen in prunkvollen Kostümen. Kostümbildnerin Emma Ryott schuf für die Damen aufwendige, pompöse Abendkleider mit individuellen Hüten, die an Ascot erinnern, während die Herren in Frack und Zylinder auftreten. Die Kehrseite des Prunks spiegelt sich in der Kälte der Paläste: Die Bühne ist groß und meist leer, die Figuren darin verloren wie im wirklichen Leben. Video-Projektionen deuten Orte des Geschehens an, antizipieren das kommende Unglück und werden Sinnbilder für psychologische Vorgänge von Anna Kareninas innerer Aufruhr. Durch konkrete Gesten erzählt sich die Geschichte unmittelbar, es wird gestritten, geküsst, geliebt und verzweifelt.


Innerhalb der musikalischen Charakterisierung gibt Spuck Anna Karenina durch das Klavier eine Stimme und greift dafür vor allem auf Werke von Sergej W. Rachmaninow und Witold Lutosławski zurück. Der hochromantischen, mitunter schweren Klangdichte Rachmaninows setzt er somit die Musik des 20. Jahrhunderts entgegen und legt Anna Kareninas innere Vorgänge und Konflikte frei. Auch Rachmaninows Lieder, die im russischen Original von Abramowa Alyona gesungen werden, verkörpern die russische Seele des Werks. 

Alyona Abramova und Ksenia Ryzhkova

Blog:

Mehr als nur hübsche Kleider