Probespieltraining Holzbläser

Schloss Fürstenried
Schloss Fürstenried

Das Probespieltraining Holzbläser findet  vom 18. bis 22. Februar 2018 (An-/Abreise) im Schloss Fürstenried (München) statt.

Eine Veranstaltung des Bayerischen Staatsorchesters


Dozenten

Fagott/Basson

Holger Schinköthe

Klarinette/Clarinet

Markus Schön

Oboe/Englischhorn Oboe/Basson

Giorgi Gvantseladze / Heike Steinbrecher

Flöte/Piccolo Flute/Piccolo

Andrea Ikker/ Katharina Kutnewski

Alexander-Technik

Manuel Eberle

Die Dozenten sind langjährige Solisten des Bayerischen Staatsorchesters mit breitgefächerter Orchester- und Unterrichtserfahrung. 

Kursziele

Ziel des Kurses ist es, sich unter der Anleitung aktiver Orchestermusiker intensiv mit der Situation des Probespiels und den speziellen Anforderungen, die dort an den Spieler gestellt werden, auseinanderzusetzen.Im Zentrum steht die Arbeit an den gängigen Orchesterstellen und Solokonzerten jedes Instruments.

Das Alexander-Technik Angebot beim Probespielkurs findet in Kleingruppen und Einzelstunden statt. Es geht um das Erleben von geerdetem Stehen und freiem Atmen als Grundlage für gelungenes Spielen. „Die Kraft im Rücken entdecken“ ist der Leitgedanke. Wer möchte kann sein Instrument in den Unterricht mitbringen.

Kursangebot

  • drei Mal Einzelunterricht auf dem Instrument (einmal mit Klavier) t
  • zwei Mal Flöte, ein Mal Piccolo
  • zwei Mal Oboe, ein Mal Englischhorn
  • Gruppen- und Einzelunterricht mit Manuel Eberle
  • Probespielsimulation und zwei gefilmte Vorspiele mit Klavier (zu Beginn und am Ende des Kurses)
  • ein Vorspiel nur mit Orchesterstellen

Zielgruppen

Musikstudenten und Berufsmusiker

Anmelung und Auswahlverfahren

Anmeldung über unser Online-Formular

Anmeldeschluss: 29. Januar 2018

Da die Gruppen sehr klein sein werden, behalten wir uns eine Auswahl der Teilnehmer aufgrund der Lebensläufe vor. Wir bitten Sie daher, der Anmeldung einen kurzen Lebenslauf beizufügen.

Hier finden Sie außerdem weitere Informationen PDF-Dokument


Der Kurs findet mit freundlicher Unterstützung der Erzdiözese München-Freising und der Freunde des Nationaltheaters e. V. statt und wird von der GVL gefördert.