Infos

Sonntag, 13. Mai 2018
11.00 Uhr
Allerheiligen Hofkirche

Junges Publikum

Preise AS , € 24 /21 /19 /16

zur Stücknavigation

Besetzung

Sprecher
Gerd Wameling
Flöte
Olivier Tardy
Violine
David Schultheiß
Violine
Anna Maria Heichele-Paatz
Viola
Benjamin Beck
Violoncello
Jakob Spahn
Klavier
Jonathan Aner
zur Stücknavigation

Mehr dazu

Programm

Joseph Haydn
Symphonie Nr. 73 D-Dur Hob. I:73 Die Jagd (Fassung von Johann Peter Salomon für Flöte, zwei Violinen, Viola, Violoncello und Klavier)

Leoš Janáček
Pohádka (Märchen) für Violoncello und Klavier
Romanze für Violine und Klavier
Dumka für Violine und Klavier

Joseph Haydn
Symphonie Nr. 104 D-Dur Hob. I:104 Londoner (Fassung von Johann Peter Salomon für Flöte, zwei Violinen, Viola, Violoncello und Klavier)

 

zur Stücknavigation

Biografien

Gerd Wameling absolvierte seine Schauspielausbildung an der Folkwang-Hochschule in Essen und trat sein erstes Engagement am Theater am Turm in Frankfurt am Main an. Von 1974 bis 1992 gehörte er dem Ensemble der Schaubühne Berlin an und ist seitdem freischaffend als Schauspieler, Regisseur und Hörspiel-Sprecher tätig. Regelmäßig gastiert er am Renaissance-Theater Berlin sowie bei den Salzburger Festspielen. Zudem übernahm er zahlreiche Film- und Fersehrollen wie in Wim Wenders’ In weiter Ferne so nah (1993), Sexy Sadie (1995), Sophiiie! (2002) sowie in den Fernsehserien Bella Block und Tatort; für seine Rolle des Dr. Fried in Wolffs Revier erhielt er den Adolf-Grimme-Preis. Als Sprecher hat er bereits eine Vielzahl an Hörbüchern und Hörspielen eingelesen, darunter die Bretagne-Krimi-Reihe von Jean-Luc Bannalec, Schuld und Sühne von F. M. Dostojewski und Der Sandmann von E. T. A. Hoffmann. Darüber hinaus unterrichtete er von 2005 bis 2015 als Professor für Schauspiel an der Universität der Künste Berlin. (Stand: 2018)

zur Stücknavigation

Zurück zur Übersicht