Infos

Münchner Opernfestspiele
Montag, 29. Juli 2019
20.00 Uhr
Alte Pinakothek

Freier Verkauf

Preise PG40

ausverkauft

zur Stücknavigation

Termine & Karten

zur Stücknavigation

Besetzung

Violine
Barbara Burgdorf, Corinna Desch
Viola
Christiane Arnold
Viola da gamba
Friederike Heumann
Cembalo
Dirk Börner

Besetzung für alle Termine

zur Stücknavigation

Mehr dazu

Johann Sebastian Bach
aus „Die Kunst der Fuge“
Contrapunctus 1 und 2

Johann Adam Reincken
Partita I in a-moll aus „Hortus Musicus“ (1687)
für 2 Violinen, Viola da gamba und Basso continuo

I. Sonata: Adagio - Allegro  - Solo Violino: Largo / Presto - Solo Viola da gamba: Adagio / Allegro
II. Allemand: Allegro
III. Courant
IV. Saraband
V. Gique: Presto

Johann Sebastian Bach
aus „Die Kunst der Fuge“
Contrapunctus 12a und 12b

Georg Philipp Telemann
aus „Pyrmonter Kurwoche“ (Scherzi melodichi per divertimento di colore, che prendono le Acque minerali in Pirmonte) (1734)
für Violine, Viola und Basso continuo

V. Venerdi
Introduzione - Allegro - Vivace - Spirituoso - Largo - Presto - Accelerando Allegro

 

Pause

 

Johann Sebastian Bach
aus „Die Kunst der Fuge“
Contrapunctus 6 in Stylo Francese

Johann Sebastian Bach
Sonate G-Dur für Viola da gamba und Cembalo (BWV 1027)

I. Adagio
II. Allegro ma non tanto
III. Andante
IV. Allegro moderato

Johann Sebastian Bach
aus „Die Kunst der Fuge“
Contrapunctus 9 alla Duodecima

Johann Sebastian Bach
Triosonate d-Moll für 2 Violinen und Basso continuo (BWV 527)

I. Andante
II. Adagio e dolce
III. Vivace

Johann Sebastian Bach
aus „Die Kunst der Fuge“
Contrapunctus 11

 

zur Stücknavigation

Biografien

Barbara Burgdorf studierte bei Ulf Hoelscher, Rainer Kussmaul und als Stipendiatin des DAAD bei Dorothy DeLay an der Juilliard School in New York. Ihre Leidenschaft für Kammermusik vertiefte sie in Studien bei bedeutenden Streichquartettensembles wie dem Melos Quartett, dem Juilliard Quartett, dem Cleveland Quartett und dem Guarneri Quartett. Als Solistin und Barockgeigerin wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem beim internationalen Violinwettbewerb Premio Rodolfo Lipizer. Mehrfach erhielt sie den Festspielpreis der Münchner Opernfestspiele. Seit 1992 ist sie Konzertmeisterin des Bayerischen Staatsorchesters und erste Geigerin im Schumann Quartett München. (Stand: 2017)

zur Stücknavigation