Infos

Münchner Opernfestspiele
Samstag, 03. Juli 2021
20.00 Uhr
Prinzregententheater

Preise PE , € 58 /48 /33 /- /-

zur Stücknavigation

Besetzung

Solist
Matthew Polenzani
Pianist
Julius Drake
zur Stücknavigation

Mehr dazu

PROGRAMM: 

Franz Schubert (1797–1828)
Im Frühling D 882 (Ernst Schulze)
Frühlingsglaube D 686 (Ludwig Uhland)
Der Einsame D 800 (Karl Gottlieb Lappe)
Ständchen (Nr. 4 aus Schwanengesang D 957) (Ludwig Rellstab)
Im Abendrot D 799 (Karl Gottlieb Lappe)

Gerald Finzi (1901–1956)
A Young Man’s Exhortation (Thomas Hardy)
Part I
     1. A Young Man’s Exhortation
     2. Ditty
     3. Budmouth Dears
     4. Her Temple
     5. The Comet at Yell’ham
Part II
     6. Shortening Days
     7. The Sigh
     8. Former Beauties
     9. Transformations
     10. The Dance continued

Pause

Robert Schumann (1810–1856)
Liederkreis op. 24 (Heinrich Heine)
     1. Morgens steh’ ich auf und frage
     2. Es treibt mich hin
     3. Ich wandelte unter den Bäumen
     4. Lieb’ Liebchen
     5. Schöne Wiege meiner Leiden
     6. Warte, warte, wilder Schiffmann
     7. Berg und Burgen schaun herunter
     8. Anfangs wollt’ ich fast verzagen
     9. Mit Myrten und Rosen

Francis Poulenc (1899–1963)
Fiançailles pour rire (Louise de Villmorin)
     1. La Dame d’André
     2. Dans l’herbe
     3. Il vole
     4. Mon cadavre est doux comme un gant
     5. Violon
     6. Fleurs

Charles Ives (1874–1954)
Feldeinsamkeit (Hermann Allmers)
The World’s Highway (Harmony Twitchell)
Memories (A – Very Pleasant, B – Rather Sad) (Charles Ives)
The Greatest Man (Anne Collins)
When Stars are in the Quiet Skies (Edward Bulwer-Lytton)

 

zur Stücknavigation

Biografien

Matthew Polenzani war zunächst Mitglied des Opernstudios der Lyric Opera of Chicago. Er sang an zahlreichen internationalen Opernhäusern, u. a. in London, Mailand, Rom, Verona, Barcelona, Paris, Zürich, Wien, Berlin, Frankfurt und San Francisco sowie bei den Festspielen in Salzburg und Aix-en-Provence. Besonders verbunden ist er der Metropolitan Opera in New York, an der er bisher in über 300 Aufführungen auf der Bühne stand. Sein Repertoire umfasst zahlreiche lyrische Tenorpartien, so u. a. Il Duca di Mantova (Rigoletto), Alfredo (La traviata), Don José (Carmen), Edgardo (Lucia di Lammermoor), Rodolfo (La bohème), Nemorino (L’elisir d’amore), Ferrando (Così fan tutte), Tamino (Die Zauberflöte) und Vaudémont (Iolanta) sowie die Titelpartien in La clemenza di Tito, La Damnation de Faust und Les Contes d’Hoffmann. (Stand: 2021)

zur Stücknavigation

Zurück zur Übersicht