Infos

Höhepunkte aus Opern von Giacomo Meyerbeer, Hector Berlioz, Fromental Halévy, Georges Bizet, Charles Gounod und Jules Massenet

Sonntag, 10. Dezember 2017
19.00 Uhr
Nationaltheater

Preise M

ausverkauft

zur Stücknavigation

Besetzung

Musikalische Leitung
Bertrand de Billy

Tenor
Jonas Kaufmann
Sopran
Ermonela Jaho
Bariton
Ludovic Tézier
Orchester
Bayerisches Staatsorchester
zur Stücknavigation

Mehr dazu

Programm

Ambroise Thomas: Mignon 
Ouverture                                                                        
Elle ne croyait pas, dans sa candeur naïve          

Jacques Offenbach: Les contes d’Hoffmann     
Barcarole                                                                          

Giacomo Meyerbeer: L’Africaine                                                              
O Paradis                                                                          

George Bizet: Carmen                                                                 
Vorspiel 3. Akt
La fleur que tu m’avais jetée                                   

Giuseppe Verdi: Don Carlos                                                          
Vorspiel 3. Akt (Standardfassung)                         
Duett Carlos – Rodrigue (frz. Fassung)                  
(2. Akt, 1. Szene: Le voilà! C’est l’infant! – Dieu, tu seras dans nos âmes)

PAUSE

Berlioz: La Damnation de Faust               
Marche hongroise
Merci, doux crepuscule

Gounod: Faust                                               
Ballett-Musik N. 1 (Valse), dann direkt Vorspiel Roméo

Gounod: Roméo et Juliette                      
Ah! lève-toi, soleil!

Massenet: Thais                                            
Méditation

Massenet: Le Cid                                           
O Souverain

Massenet: Manon                                        
Vorspiel 1. Akt
Toi! Vous! (Duett Manon – Des Grieux)

 

 

 

zur Stücknavigation

Biografien

 

Bertrand de Billy, geboren in Paris, begann seine Dirigentenlaufbahn nach Studien in seiner Heimatstadt als Erster Kapellmeister und stellvertretender Generalmusikdirektor im anhaltinischen Staatstheater Dessau. Danach arbeitete er in gleicher Position an der Volksoper in Wien. In der Position des Chefdirigenten folgten vier Jahre am Gran Teatre del Liceu in Barcelona und acht Jahre beim Radio-Symphonieorchester Wien. Bis 2015 war er Erster Gastdirigent des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters und des Orchestre de Chambre de Lausanne. Die gleiche Stelle hat er jetzt bei den Dresdner Philharmonikern inne. Er dirigiert regelmäßig an diversen Opernhäusern, z. B. von Berlin, Hamburg, Wien, London, Paris und New York sowie bei den Salzburger Festspielen. (Stand: 2017)

 

 

zur Stücknavigation