Wir sind zurück – mit Streifzügen durch das Nationaltheater

Wir freuen uns sehr, Sie mit den Streifzügen am Mittwoch zu einer Kammermusikreihe einzuladen. Mit dieser neuen Veranstaltungsreihe nehmen wir die Wiedereröffnung von Museen und Kirchen zum Vorbild:  Ab dem 27. Mai 2020 können einmal wöchentlich maximal 20 Zuschauer an ungewöhnlichen Orten des Nationaltheaters ausgewählte Kammermusik von Musikerinnen und Musikern des Bayerischen Staatsorchesters erleben. „Wir wollen mit diesem Programm die aktuelle Situation nutzen und unser Publikum an Orte bitten, die während des regulären Spielbetriebs nicht zugängig, geschweige denn bespielbar wären“, so Intendant Nikolaus Bachler. 

STREIFZÜGE AM MITTWOCH: Teaser
Jetzt ansehen

Hygieneregeln für Ihre Sicherheit

Umfassende Hygienerichtlinien wurden für diese Veranstaltungsserie vom Hygieneausschuss des Hauses erstellt. Die wesentlichen Grundsätze hieraus für den Publikumsbereich haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst:

  1. Sie werden vorab umfassend informiert
    Unser Publikum wird einzeln und umfassend vor dem Vorstellungsbesuch mit einem Besuchsleitfaden über die Hygienegrundsätze informiert. Daher ist es erforderlich, dass die Karten nur personalisiert und mit Kontaktdaten 
    zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten erworben werden können, eine Weitergabe der Karten an Dritte ist nicht möglich. Bei Einlass werden die Personalien entsprechend überprüft.
  2.  Die Gesundheit geht vor
    Für alle Beteiligten steht die Gesundheit im Vordergrund. Falls Sie sich krank fühlen, können Sie nicht an den Streifzügen teilnehmen. Desinfektionsspender befinden sich gut sichtbar in den Publikumsbereichen, der Zugang zum Sitzplatz ist klinkenlos möglich. Der gesamte Besuch wird von der Vorbereitung bis zur Durchführung vom Hygieneausschuss des Hauses engmaschig begleitet.
  3. Bitte Abstand halten und Maske tragen
    Während der gesamten Veranstaltung stellen wir einen Mindestabstand von 2 Metern sicher. Zu den Instrumentalisten beträgt der Abstand mindestens 5 Meter – also deutlich mehr, als es aktuelle Studien fordern. Anforderungen an die Belüftung des Veranstaltungsortes werden ebenfalls übererfüllt. Wir bitten jeden Besucher fortwährend einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Sollte Ihnen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder zumutbar sein, können Sie diesen am Platz abnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu vorab an unser Einlasspersonal.
  4. Der Besuch wird eine ganz neue Erfahrung
    Auf manche gewohnten Angebote wie Theatergastronomie müssen wir leider verzichten, dafür erleben Sie im Rahmen der Streifzüge am Mittwoch ganz neue Perspektiven zum Haus. Auch der Besuch mit Maske und Mindestabstand wird neu für Sie sein – aber wir bitten Sie, sich darauf einzulassen. Den Programmablauf finden Sie kostenlos auf Ihrem Platz vor. Ihre Garderobe können Sie mit an den Platz nehmen, bitte verzichten Sie jedoch auf große Taschen und Rucksäcke.
  5. Wir kümmern uns um Sie
    Unser Einlassteam wird Sie vom Treffpunkt in der Tageskasse bis hin zum Platz (und zurück) bei Ihrem Besuch unterstützen. Das Team wurde umfassend für Ihren Besuch geschult und hat mehrere Testläufe absolviert. Bei Fragen vorab können Sie sich jederzeit an die Besucherkommunikation wenden.