Das schlaue Füchslein (Opernstudio-Produktion)

Sie ist ein zauberhaftes Spiel in einer eigenen Welt, irgendwo zwischen Mensch, Tier in der Natur, entwickelt aus einer Art Tier-Comic einer Tageszeitung: Janáčeks Oper Das schlaue Füchslein. Ein Förster versucht, eine Füchsin zu domestizieren, was ihm gründlich misslingt – trotzdem entsteht eine sonderbare Wechselbeziehung zwischen Mensch und Tier, wird der Kreislauf von Leben und Sterben nachempfunden und eine Utopie über das Hier und Jetzt formuliert. Janáček meinte zu Max Brod: „Sie wissen, dass meine Motive aus der Erde wachsen, aus den Tieren, aus den Menschen – dass sie mit allem verknüpft sind, was ist.“