Infos

Das Münchner Klaviertrio

Münchner Opernfestspiele
Freitag, 07. Juli 2017
20.00 Uhr
Cuvilliés-Theater

Preise CE , € - /- /- /- /14

zur Stücknavigation

Besetzung

Münchner Klaviertrio
Münchner Klaviertrio
1. Violine
Michael Arlt
Violoncello
Gerhard Zank
Klavier
Donald Sulzen
zur Stücknavigation

Mehr dazu

Ludwig van Beethoven
Klaviertrio D-Dur op. 70 Nr. 1 Geistertrio

Dmitri Schostakovitsch
Klaviertrio e-Moll op. 67

Johannes Brahms
Klaviertrio H-Dur op. 8 (2. Fassung)

Im ersten Festspiel-Kammerkonzert verabschiedet sich Gerhard Zank mit seinem Münchner Klaviertrio aus dem aktiven Dienst im Bayerischen Staatsorchester, in dem er seit 1978 engagiert war.
Mit dem Münchner Klaviertrio hat Gerhard Zank die Kammermusikkonzerte in den letzten 40 Jahren immer wieder bereichert und in diesem Konzert erklingen noch einmal drei der wichtigsten Klaviertrios aus den drei großen Epochen der Musikgeschichte: Ludwig van Beethovens Geistertrio aus der mittleren Phase seines klassischen Kammermusikschaffens, Dmitri Schostakowitschs e-Moll-Trio, ein Meisterwerk der klassischen Moderne, und zum Abschluss Johannes Brahms' 1. Klaviertrio.

 

zur Stücknavigation

Biografien

Das Münchner Klaviertrio, gegründet 1982, gehört seit Jahren zu den aktivsten und gefragtesten deutschen Kammermusikensembles. Auf ausgedehnten Konzerttourneen bereisten die Musiker Europa, Nordamerika, Russland, Fernost sowie einige afrikanische Länder.

Mehrmals gastierte das Trio u.a. im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, der Carnegie Recital Hall in New York, im Cuvillies-Theater, Herkules-Saal und Prinzregententheater in München, der Suntory-Hall und der Casals-Hall in Tokio, in der Londoner Wigmore-Hall, bei den Münchner Opernfestspielen, beim Orlando Festival und beim Europäischen Kammermusikfestival in Straßburg. Einen besonderen Stellenwert nehmen die Auftritte mit dem deutschen Musikkritiker und Schriftsteller Prof. Joachim Kaiser ein. Mit seinem breit gefächerten Repertoire, das neben den bekannten Werken der Trioliteratur auch selten gespielte sowie zeitgenössische, zum Teil dem Ensemble selbst gewidmete Kompositionen umfasst, ist das Münchner Klaviertrio beim Konzertpublikum in aller Welt ein gern gesehener Gast. Seine außergewöhnlich lebendige Art des Musizierens wird von der Fachpresse immer wieder bestätigt. Das Fono Forum lobt “Genauigkeit und Homogenität“ des Ensembles und die Süddeutsche Zeitung bewundert die „Ausgewogene Agogik, innige Zeichnung der musikalischen Bögen, erfrischend lebhafte Phrasierung“ sowie das „hervorragend umgesetzte Zusammenspiel von Accompagnato und solistischen Passagen.“ Mehr als 30 CD-Aufnahmen, zahlreiche Produktionen für Rundfunk und Fernsehen sowie Meisterkurse runden die künstlerischen Aktivitäten des Ensembles ab.

mehr lesen

zur Stücknavigation