Infos

Münchner Opernfestspiele
Dienstag, 26. Juli 2016
20.00 Uhr
Cuvilliés-Theater

Preise CE

zur Stücknavigation

Besetzung

Ensemble
OPERcussion
Schlagzeug
Claudio Andrés Estay González
Schlagzeug
Thomas März
Schlagzeug
Pieter Roijen
1. Violine
David Schultheiß
Violoncello
Jakob Spahn
Klavier
Oliver Triendl
zur Stücknavigation

Mehr dazu

Johann Sebastian Bach
Werke in Bearbeitung für Violoncello und Marimba

Dmitri Schostakowitsch
Symphonie Nr. 15 A-Dur op. 141 (in der Bearbeitung für Violine, Violoncello, Klavier und 15 Schlaginstrumente von Viktor Derevianko)

Anatolius Šenderovas
Sonate für Violoncello und Schlagzeug

Was hat eine Symphonie von Dmitri Schostakowitsch in einem Kammerkonzert zu suchen? Was macht eine Marimba in Werken von Johann Sebastian Bach? Gehen Sie mit den wunderbaren, genialen Schlagzeugern des Bayerischen Staatsorchesters, die sich unter dem Namen OPERcussion zusammengefunden haben, auf eine Entdeckungsreise der besonderen Art.
Oriol Cruixent bearbeitet für dieses außergewöhnliche Kammerkonzert Werke von Johann Sebastian Bach für Violoncello und Marimba. Dies verspricht ein ganz besonderes Klangerlebnis mit viel Schwung und Esprit. Auch Viktor Dereviankos Bearbeitung der 15. Symphonie von Schostakowitsch sprüht nur so vor Energie und Frische und stellt die Schlagzeuger und den Konzertmeister David Schultheiß, den Solocellisten Jakob Spahn und den Pianisten/Komponisten Oriol Cruixent vor große Herausforderungen.
Ein Erlebnis, das in dieser Form und Einmaligkeit seines Gleichen sucht!

zur Stücknavigation

Biografien

OPERcussion, die Schlagzeuger der Bayerischen Staatsoper, bringen den Rhythmus auf die Bühne. Deutschland, Holland und Chile – die unterschiedlichen musikalischen Wurzeln ihrer Heimatländer sorgen für rhythmische Interpretationen und Improvisationen, die das Publikum begeistern.

Thomas März, Pieter Roijen und Claudio Estay sorgen mit der Liebe zu ihren Instrumenten für beeindruckende Momente. Von ruhigen bis hin zu lateinamerikanischen Klängen, querbeet sämtlicher Musikgenres präsentieren sie die ganze Palette des dynamischen Rhythmus.

mehr lesen

zur Stücknavigation