Infos

Sonntag, 01. März 2015
11.00 Uhr
Allerheiligen Hofkirche

Junges Publikum

Preise AS , € 24 /21 /19 /16

zur Stücknavigation

Besetzung

Flöte
Olivier Tardy
Oboe
Giorgi Gvantseladze
Klarinette
Jussef Eisa
Fagott
Moritz Winker
Horn
Casey Rippon
Klavier
Sophie Raynaud
zur Stücknavigation

Mehr dazu

Jacques Ibert
Trois pièces brèves für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott

Francis Poulenc
Trio für Klavier, Oboe und Fagott op. 43

Maurice Ravel
Le tombeau de Couperin (arrangiert für Bläserquintett von Mason Jones)

Paul Dukas
Villanelle für Horn und Klavier

Claude Debussy
Petite Suite (arrangiert für Klavier und Bläserquintett von David Walter)

Francis Poulenc
Sextett für Klavier, Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott und Horn op. 100

 

zur Stücknavigation

Biografien

Olivier Tardy, in Clermont-Ferrand geboren, begann seine musikalische Ausbildung in seiner Heimatstadt und studierte später am Conservatoire National Superieur de Musique de Paris. 1995 wurde Olivier Tardy als Flötist in die Karajan-Akademie des Berliner Philharmonischen Orchesters aufgenommen und spielte unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Pierre Boulez, Bernard Haitink und Günter Wand. Seit 1996 ist er Soloflötist der Bayerischen Staatsoper und wurde 2015 vom Kultusministerium zum Kammervirtuosen ernannt. In Tokio wurde ihm 1998 den Bunkamura Preis verliehen. Als Solist konzertierte er u. a. mit dem Tokyo Philharmonic Orchestra, dem Orchestre Lamoureux und dem Gustav Mahler Chamber Orchestra. Inzwischen ist Olivier Tardy auch ein gefragter Dirigent und arbeitet regelmäßig mit Orchestern wie dem Münchner Rundfunkorchester,den Stuttgarter Philharmonikern, den Münchner Symphonikern und dem Orchestre Philharmonique de Nice.

zur Stücknavigation