Infos

Sonntag, 26. Mai 2019
11.00 Uhr
Allerheiligen Hofkirche

Junges Publikum

Preise AS , € - /21 /19 /16

zur Stücknavigation

Besetzung

Moderator
Christoph Well
Violoncello
Yves Savary
Violoncello
Jakob Spahn
Violoncello
Allan Bergius
Violoncello
Oliver Göske
Violoncello
Rupert Buchner
Violoncello
Roswitha Timm
Violoncello
Anja Fabricius
Violoncello
Darima Tcyrempilova
zur Stücknavigation

Mehr dazu

Nicht einer, nicht zwei, nicht vier, nein: Acht Cellisten des Bayerischen Staatsorchesters gestalten in verschiedenen Formationen einen abwechslungsreichen Vormittag: Das Programm erstreckt sich von Opernwerken (Rossini und Bizet) über bekannte klassische Werke (Grieg, Mendelssohn, Massenet, Fauré, Ravel) und die musikalische Moderne (Penderecki) bis hin zu südamerikanischen Klängen (Piazzolla). Christoph Well, früher bei den Biermösl Blosn, heute Mitglied der Wellbrüder aus’m Biermoos, führt musikalisch durch das Programm und wird sicherlich für humorvolle Überraschungen sorgen.  

 

zur Stücknavigation

Biografien

Christoph Well wurde als 14. von 15 Kindern der Lehrersfamilie Well 1959 in Günzlhofen geboren. Mit 18 Jahren wurde er Solotrompeter bei den Münchner Philharmonikern, studierte mit einem Stipendium von S. Celibidache an der Hochschule für Musik München Harfe und spielt als Mitglied der Biermösl Blosn auf allen Bühnen von Kapstadt bis Tuntenhausen. Als kleines Kind lernte er bei seiner Mutter Blockflöte, für die Familienstubenmusik Hackbrett, nach der Gründung der Wellbuam-Tanzlmusi Trompete, dann Harfe ..... Seine musikalische Heimat ist die bairische Volksmusik, deren Weiterentwicklung und Lebendigkeit ihm ein großes Anliegen ist. 1979 begegnete er mit der Biermösl Blosn Gerhard Polt, mit dem er seitdem eng zusammenarbeitet. Seit Januar 2012 moderiert er eine eigene Radiosendung auf Bayern Plus und dreht für das Bayrische Fernsehen regelmäßig seine eigene Sendung ‘Stofferl Wells Bayern’. Zur Zeit ist er mit seinen Brüdern Michael und Karl als ‘Wellbrüder aus’m Biermoos abwechselnd mit Gerhard Polt, seinen Schwestern, den Wellküren, Andreas Rebers und den Toten Hosen unterwegs. Zudem tritt er noch mit dem Kammerorchester der Münchner Philharmoniker, Bruno Jonas, Franz Hauk und diversen Kammermusikbesetzungen auf.

zur Stücknavigation

Zurück zur Übersicht