Infos

Komponist Richard Wagner

Mittwoch, 31. Juli 2002
16.00 Uhr – 18.30 Uhr
Nationaltheater

Dauer ca. 2 Stunden 30 Minuten

zur Stücknavigation

Besetzung

Musikalische Leitung
Peter Schneider

Hans Sachs, Schuster
Jan-Hendrik Rootering
Veit Pogner, Goldschmied
Johann Tilli
Konrad Nachtigall, Spengler
Jan Zinkler
Sixtus Beckmesser, Stadtschreiber
Eike Wilm Schulte
Fritz Kothner, Bäcker
Alfred Kuhn
Balthasar Zorn, Zinngießer
Kevin Conners
Ulrich Eißlinger, Würzkrämer
Hermann Sapell
Augustin Moser, Schneider
Francesco Petrozzi
Hermann Ortel, Seifensieder
Hans Günter Nöcker
Hans Schwarz
Rüdiger Trebes
Hans Folz, Kupferschmied
Gerhard Auer
Walther von Stolzing, ein Ritter aus Franken
John Treleaven
David, Sachsens Lehrling
Ulrich Reß
Eva, Pogners Tochter
Emily Magee
Magdalena, Evas Amme
Katharina Kammerloher
Ein Nachtwächter
Karl Helm
zur Stücknavigation

Biografien

Eike Wilm Schulte, geboren in Plettenberg, studierte in Köln und debütierte an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf als Sid (Albert Herring); erste Engagements führten ihn nach Bielefeld und Wiesbaden.

 

1988 trat er das erste Mal bei den Bayreuther Festspielen als Heerrufer (Lohengrin) auf, wo er seitdem regelmäßig gastierte. Er sang in vielen wichtigen Opernhäusern und Konzertsälen, u.a. in Berlin, Dresden, Wien, Zürich, Paris, Madrid, Barcelona, London, Mailand, Chicago, San Francisco, Brisbane, Tokio sowie kontinuierlich an der New Yorker Metropolitan Opera und bei den Salzburger Festspielen. Sein über einhundert Rollen umfassendes Repertoire beinhaltet u.a. Werke von Mozart, Gounod, Verdi, Wagner, Strauss, Britten, Korngold, Schreker und Reimann. 

mehr lesen

zur Stücknavigation