Infos

Dienstag, 09. Mai 2017
20.00 Uhr – 21.20 Uhr
Wernicke-Saal

Dauer ca. 1 Stunden 20 Minuten

Junges Publikum

Ermäßigung für Schüler, Studierende und Azubis: € 10,- (nur am Schalter)

zur Stücknavigation

Termine & Karten

zur Stücknavigation

Besetzung

Solist/-in I
Elsa Benoit
Solist/-in II
Heike Grötzinger
Solist/-in III
Kevin Conners
Solist/-in IV
Johannes Kammler
Pianist
Donald Wages, Mark Lawson

Besetzung für alle Termine

zur Stücknavigation

Mehr dazu

 

Johannes Brahms (1833-1897)
Liebeslieder op. 52 für vier Singstimmen und Klavier zu vier Händen

- Pause -

Johannes Brahms (1833-1897)
Zigeunerlieder op. 103 und op. 112 Nr. 3-6 für vier Singstimmen und Klavier

zur Stücknavigation

Biografien

Elsa Benoit begann 2007 ihre Gesangsausbildung am Konservatorium von Amsterdam, die sie 2011 abschloss. Von 2013 bis 2015 war sie Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper und sang dort Partien wie La Comtesse (Le Comte Ory). Zu ihrem Repertoire gehört u. a. Euridice (L’Orfeo) und Papagena (Die Zauberflöte). In der Spielzeit 2015/16 war sie Ensemblemitglied am Stadttheater Klagenfurt, wo sie u. a. als Tytania (A Midsummer Night’s Dream), Giulietta (I Capuleti e i Montecchi) und Micaëla (Carmen) auftrat. Zudem gab sie ihr Debüt an der Opéra de Lille und der Opéra de Reims in der Titelrolle der Uraufführung Marta von Wolfgang Mitterer. Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie Ensemblemitglied an der Bayerischen Staatsoper. Partien hier 2017/18: u. a. Gretel (Hänsel und Gretel), Woglinde (Das Rheingold, Götterdämmerung), Inès (La favorite), Najda (Ariadne auf Naxos), Azema (Semiramide). (Stand: 2017)

zur Stücknavigation