Infos

Jonas Kaufmann und Ludovic Tézier

Münchner Opernfestspiele
Mittwoch, 20. Juli 2016
20.00 Uhr
Nationaltheater

Preise K

ausverkauft

zur Stücknavigation

Besetzung

Musikalische Leitung
Marco Armiliato

Solist I
Jonas Kaufmann
Solist II
Ludovic Tézier
  • Bayerisches Staatsorchester
zur Stücknavigation

Mehr dazu

Giuseppe Verdi
Ouvertüre zu Nabucco

Giacomo Puccini
"In un coupé? ... O Mimì, tu più non torni". Duett Rodolfo und Marcello aus dem 4. Bild von La bohème

Umberto Giordano 
"Nemico della patria". Arie des Carlo Gérard aus dem 3. Bild von Andrea Chénier

Amilcare Ponchielli
"Cielo e mar". Romanze des Enzo Grimaldo aus dem 2. Akt von La Gioconda

Ruggiero Leoncavallo
Intermezzo aus Pagliacci

Francesco Cilea
"È la solita storia del pastore" (Il lamento di Federico). Arie des Federico aus dem 2. Akt von L'Arlesiana

Giuseppe Verdi
"Cortigiani, vil razza dannata". Arie des Rigoletto aus dem 2. Akt von Rigoletto

Giuseppe Verdi
"È lui! desso, l'Infante! ... Dio, che nell'alma infondere". Duett Don Carlo und Rodrigo aus dem 2. Akt von Don Carlo

PAUSE

Giuseppe Verdi
Ouvertüre zu Les Vêpres siciliennes (Die sizilianische Vesper)

Giuseppe Verdi
"Gran Dio ... Oh, de verd'anni miei". Arie des Don Carlo aus dem 3. Akt von Ernani

Jules Massenet
"Ô souverain, ô juge, ô père". Arie des Rodrigue aus dem 3. Akt von Le Cid'

Camille Saint-Saëns
Bacchanale aus Samson et Dalilah

Giuseppe Verdi

"Invano, Alvaro ... Col sangue sol cancellasi!" Duett Don Carlo di Vargas und Don Alvaro aus dem 4. Akt von La forza del destino

 

zur Stücknavigation

Biografien

Marco Armiliato studierte Klavier am Paganini-Konservatorium seiner Heimatstadt Genua und begann seine Dirigententätigkeit 1989 mit L’elisir d’amore in Lima/Peru. 1995 debütierte er mit Il barbiere di Siviglia am Teatro La Fenice in Venedig, ein Jahr darauf an der Wiener Staatsoper mit Andrea Chénier und an der San Francisco Opera mit La bohème. Seitdem war er an zahlreichen renommierten Opernhäusern zu erleben, darunter die Metropolitan Opera in New York, die Opéra National de Paris, das Gran Teatre del Liceu in Barcelona, das Royal Opera House Covent Garden in London, das Opernhaus Zürich, die Deutsche Oper Berlin, die Hamburgische Staatsoper, das Teatro Real in Madrid, das Teatro dell’Opera in Rom, die Arena di Verona und die Lyric Opera of Chicago. (Stand: 2017)

zur Stücknavigation