Infos

Münchner Opernfestspiele
Dienstag, 30. Juni 2015
20.00 Uhr
Prinzregententheater

Junges Publikum

Preise PEE , € 48 /40 /28 /- /-

zur Stücknavigation

Besetzung

Solist
Pavol Breslik
Pianist
Amir Katz
zur Stücknavigation

Mehr dazu

Franz Schubert (1797–1828)
An Silvia op. 106 Nr. 4 D 891 (William Shakespeare)
Ganymed op. 19 Nr. 3 D 544 (Johann Wolfgang v. Goethe)
Ständchen D 957/4 (Ludwig Rellstab)
Der Musensohn op. 92 Nr. 1 D 764 (Johann Wolfgang v. Goethe)
Auf dem Wasser zu singen op. 72 D 774 (Friedrich Leopold zu Stolberg)
Im Abendrot D 799 (Karl Lappe)
Nacht und Träume op. 43 Nr. 2 D 827 (Matthäus von Collin)
Nachtviolen D 752 (Johann Mayrhofer)
Erlkönig op. 1 D 328 (Johann Wolfgang v. Goethe)

Peter I. Tschaikowsky (1840–1893)
Serenada dona Juana (Don Juans Serenade) op. 38 Nr. 1 (Alexej Tolstoi)
Sred shumnogo bala (Inmitten des Balles) op. 38 Nr. 3 (Alexej Tolstoi)
Zabyt tak skoro (So bald vergessen) o. op. (Alexej Apuchtin)
Den li zarit? (Ob Tag herrscht) op. 47 Nr. 6 (Alexej Apuchtin)

Sergej W. Rachmaninow (1873–1943)
Ne poj, krassawiza (Singe nicht, o Schöne) op. 4 Nr. 4 (Alexander Puschkin)
Son (Ein Traum) op. 8 Nr. 5 (Heinrich Heine/Alexej Pleschtschejew)
Wesennie wodi (Frühlingswasser) op. 14 Nr. 11 (Fjodor Tjutschew)

Richard Strauss (1869–1949)
Heimliche Aufforderung op. 27 Nr. 3 (John Henry Mackay)
Traum durch die Dämmerung op. 29 Nr. 1 (Otto Julius Bierbaum)
Ständchen op. 17 Nr. 2 (Adolf Friedrich v. Schack)
Morgen! op. 27 Nr. 4 (John Henry Mackay)
Zueignung op. 10 Nr. 1 (Hermann v. Gilm)

 

zur Stücknavigation

Biografien

Pavol Breslik studierte Gesang in Bratislava und Marseille. Von 2003 bis 2006 war er an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin engagiert. Gastengagements führten ihn u. a. an die Metropolitan Opera in New York, an das Royal Opera House Covent Garden in London sowie an die Opernhäuser von Brüssel, Paris, Wien, Zürich, Barcelona und Sydney. Außerdem war er bei den Festspielen von Glyndebourne, Aix-en-Provence und Salzburg zu erleben. Sein Repertoire umfasst Partien wie Gennaro (Lucrezia Borgia), Alfredo Germont (La traviata), Narraboth (Salome), Edgardo (Lucia di Lammermoor), Ferrando (Così fan tutte), Don Ottavio (Don Giovanni), Cassio (Otello), Macduff (Macbeth), Lenski (Eugen Onegin) und die Titelpartie in Faust.  (Stand: 2020)

zur Stücknavigation