Infos

Gefühlsathletik zu 40 Jahren „Die Zauberflöte“ von August Everding

| Neuproduktion

  • Mit freundlicher Unterstützung der

zur Stücknavigation

Termine & Karten

zur Stücknavigation

Alle Besetzungen

Konzept, Regie, Performance
Frl. Wunder AG (Verena Lobert, Marleen Wolter, Melanie Hinz)
Musikalische Leitung, Komposition, Arrangements
Richard Whilds
Bühne
Anna Wunderskirchner
Kostüme
Lena Winkler-Hermaden
Licht
Thomas Wendt
Dramaturgie
Benedikt Stampfli, Nikolaus Stenitzer
Theaterpädagogik
Ursula Gessat

Gesang     Susan Zarrabi, Thomas Kiechle, Frederic Jost

Mitwirkende     Ekkehard Bartsch, Alexandra Gillessen, Horst Golgath, Klaus Gwuzdz, Fennet Habte, Susanne Hagendorn, Eva Sophia Holzamer, Claudia Küster, Andrea Scherb, Christian Scherb, Hannah Seligmann, Niklas Seligmann, Tobias Truniger, Arno Vollath

Zur Stücknavigation

Mehr dazu

August Everdings Inszenierung von Die Zauberflöte an der Bayerischen Staatsoper wird 40 Jahre alt – Anlass genug für die Künstlerinnen vom Performance- Kollektiv Frl. Wunder AG zu erforschen, welche Erfahrungen und Gefühle die Kunstform Oper ermöglicht. Am Beispiel von persönlichen Geschichten und Erlebnissen unserer Besucher zu und mit Everdings Zauberflöte entwickelt das Kollektiv gemeinsam mit dem Münchner Opernpublikum sowie Weggefährten vor und hinter den Kulissen ein Musiktheaterprojekt in zwei Teilen: einem installativen Stationen-Parcours zum Erfahrungsraum Oper in den Foyer-Räumlichkeiten und einer anschließenden musikalisch-theatralen Lecture-Opern-Version der Zauberflöte.

zur Stücknavigation

Biografien

Richard Whilds, geboren in Nottingham/England, war von 1990 bis 1993 als Dirigent und Arrangeur in Brasilien tätig, bevor er als Korrepetitor an der Deutschen Oper am Rhain in Düsseldorf und Duisburg sowie am Tiroler Landestheater in Innsbruck engagiert war und 2002 an die Bayerische Staatsoper wechselte. 1997 und 2000 schuf er die Kompositionen zu den Kammeropern Islands an der Hochschule für Musik in Aachen und Donna Gallina am Tiroler Landestheater sowie die Schauspielmusik zu Hamlet. An der Bayerischen Staatsoper übernahm er bereits die Musikalische Leitung und das Arrangement für Wagnerinnen (2012) und das Dirigat zu The Bear von William Walton (2013). In der Spielzeit 2018/19 liegen die Musikalische Leitung, Komposition und Arrangements bei dem Projekt Geliebt, gehasst und trotzdem treu in seinen Händen.

zur Stücknavigation