Infos

Zu Kindereinführungen sind ausschließlich Kinder zugelassen. Die Altersfreigaben sind verbindlich.

Samstag, 05. März 2016
18.15 Uhr
Capriccio-Saal

Freier Verkauf

zur Stücknavigation

Termine & Karten

zur Stücknavigation

Besetzung

Solist I
Klaus Florian Vogt

Die Bayerische Staatsoper bietet Kindereinführungen in Werk und Inszenierung unmittelbar vor Familienvorstellungen an. Die Einführung findet im Capriccio-Saal statt. Beginn ist jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Einlass ins Opernhaus 15 Minuten vor Einführungsbeginn am Eingang zum Capriccio-Saal (Maximilianstraße); nach Beginn der Veranstaltung ist kein Einlass mehr möglich.

Die Einführungen sind ausschließlich für Kinder, Erwachsene haben keinen Zutritt.

ab 12 Jahren

Besetzung für alle Termine

zur Stücknavigation

Mehr dazu

Die Bayerische Staatsoper bietet Kindereinführungen in Werk und Inszenierung unmittelbar vor Familienvorstellungen an. Manchmal kommt ein Sänger im Kostüm und erzählt von seiner Rolle und seinem Leben oder eine Tänzerin schildert, wie man ohne Worte, aber mit dem Körper spricht.

Die Einführung findet im Capriccio-Saal statt. Beginn ist jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Einlass ins Opernhaus 15 Minuten vor Einführungsbeginn am Eingang zum Capriccio-Saal (Maximilianstraße); nach Beginn der Veranstaltung ist kein Einlass mehr möglich.

Die Einführungen sind ausschließlich für Kinder, Erwachsene haben keinen Zutritt.

 

zur Stücknavigation

Biografien

Klaus Florian Vogt war zunächst Hornist im Philharmonischen Staatsorchester Hamburg. Nach seinem Gesangsstudium an der Musikhochschule Lübeck wurde er 1997 Ensemblemitglied am Landestheater Flensburg, von 1998 bis 2003 war er an der Dresdner Semperoper engagiert. Seit 2003 ist er freischaffend tätig und gastierte u. a. in New York, Madrid, Paris, London, Barcelona, Mailand, Wien, Berlin, Hamburg und Tokio sowie bei den Festspielen in Bayreuth und Salzburg. Zu seinem Repertoire gehören Partien wie Erik (Der fliegende Holländer), Siegmund (Die Walküre), Walther von Stolzing (Die Meistersinger von Nürnberg), Paul (Die tote Stadt), Andrej (Chowanschtschina) und Bacchus (Ariadne auf Naxos) sowie die Titelpartien in Lohengrin, Parsifal, Les Contes d’Hoffmann und Berlioz’ La Damnation de Faust. (Stand: 2017)

zur Stücknavigation