Infos

Komponist Claudio Monteverdi

Sonntag, 03. April 2005
18.30 Uhr – 22.30 Uhr
Prinzregententheater

Dauer ca. 4 Stunden · 1. Akt (ca. 18.30 - 19.55 Uhr) · 1. Pause (ca. 19.55 - 20.25 Uhr) · 2. Akt (ca. 20.25 - 21.20 Uhr) · 2. Pause (ca. 21.20 - 21.50 Uhr) · 3. Akt (ca. 21.50 - 22.30 Uhr)

Preise PCE

zur Stücknavigation

Besetzung

Musikalische Leitung
Harry Bicket
Inszenierung
David Alden
Bühne
Paul Steinberg
Kostüme
Buki Shiff
Licht
Pat Collins

Fortuna
Hannah Esther Minutillo
Virtù
Chen Reiss
Amore
Solist/en des Tölzer Knabenchors
Ottone
Lawrence Zazzo
1. Soldat
Guy de Mey
2. Soldat
Kenneth Roberson
Poppea
Anna Caterina Antonacci
Nerone
Jacek Laszczkowski
Arnalta
Dominique Visse
Ottavia
Monica Bacelli
Nutrice
Dominique Visse
Seneca
László Polgár
Valletto
Christian Baumgärtel
Pallade
Hannah Esther Minutillo
Drusilla
Aga Mikolaj
Mercurio
Christian Rieger
Liberto capitano
Kenneth Roberson
Damigella
Chen Reiss
Lucano
Guy de Mey
Littore
Gerhard Auer
Venere
Hannah Esther Minutillo
1. Famgliari / Coro de' Famigliari di Seneca (Alt)
Dominique Visse
2. Famigliari / Coro de' Famigliari di Seneca (Tenor)
Guy de Mey
3.Famigliari / Coro de' Famigliari di Seneca (Bass)
Gerhard Auer
1. Consul / Due Consoli
Gerhard Auer
2. Consul / Due Consoli
Rüdiger Trebes
1. Tribuno / Due Tribuni
Guy de Mey
2. Tribuno / Due Tribuni
Kenneth Roberson
1. Coro d'Amori / Coro d'amori (Sopran 1)
Chen Reiss
2. Coro d'Amori / Coro d'amori (Sopran 2)
Norma Raccichini
3. Coro d'Amori / Coro d'amori (Alt)
Barbara Senator
zur Stücknavigation

Biografien

David Alden wurde in New York geboren. Er sorgte für aufsehenerregende Inszenierungen an der English National Oper, zudem arbeitete er u. a. an der Metropolitan Opera New York, der Nederlandse Opera, beim Edinburgh Festival, am Teatro Real in Madrid, an der Wiener Volksoper, der Komischen Oper Berlin, der Deutschen Oper Berlin, am Bolschoi-Theater in Moskau, an der Staatsoper Hamburg, der Oper Frankfurt und an der New Israeli Opera Tel Aviv. An der Bayerischen Staatsoper inszenierte er u. a. zahlreiche Werke Monteverdis, Händels und Wagners. Er verfilmte Schuberts Die Winterreise und Kurt Weills Die sieben Todsünden, erstellte eine Verdi-Dokumentation im Auftrag der BBC und gestaltete die Welttournee der Rockgruppe The Pet Shop Boys. 2001 wurde er mit dem Bayerischen Theaterpreis ausgezeichnet. (Stand 2017)

zur Stücknavigation