Infos

Montag, 02. November 2020
20.15 Uhr
Nationaltheater

Diese Vorstellung wird im Rahmen von Staatsoper.TV live im Internet übertragen.

zur Stücknavigation

Besetzung

szenische Einrichtung
Andreas Weirich
Sprecher
Nikolaus Bachler
Solist
Michael Nagy
Pianistin
Sophie Raynaud
zur Stücknavigation

Mehr dazu

Montagsstücke entwickelt die Idee der beliebten Montagskonzerte weiter, die an 13 Montagen von März bis Juni knapp 250.000 Zuschauerinnen und Zuschauern per Stream erreichten. Den Anfang machen Intendant Nikolaus Bachler und Michael Nagy mit Jedermann: Der kurze, intensive Abend stand schon im Juni 2020 auf dem Programm und kombiniert eine Lesung aus Philip Roths Spätwerk Everyman mit den Jedermann-Monologen von Frank Martin.

Der Livestream der Montagsstücke via STAATSOPER.TV ist kostenlos. 

Am darauffolgenden Tag werden sie auf STAATSOPER.TV als Video-on-Demand für 30 Tage abrufbar sein. Ein 24-Stunden-Ticket kostet EUR 4,90.

 

zur Stücknavigation

Biografien

Andreas Weirich ist seit 2008 Spielleiter an der Bayerischen Staatsoper, wo er mit Regisseuren wie Andreas Kriegenburg, Christof Loy und Dmitri Tcherniakov zusammenarbeitete. 2010 inszenierte er hier Nepomuks Nacht. Er zeichnete für die Wiederaufnahmen von Christof Loys Lucrezia Borgia an der Göteborger Oper und Andreas Kriegenburgs Rigoletto am New National Theatre verantwortlich. 2013 inszenierte er Peter Maxwell Davies’ Eight Songs for a Mad King im Cuvilliéstheater, 2015 Selma Ježková bei den Münchner Opernfestspielen. In der Spielzeit 2015/16 führte er an der Bayerischen Staatsoper Regie bei der Neueinstudierung von Die Fledermaus sowie 2017/18 bei Der zerbrochene Krug (Opernstudio). Von August bis September 2018 assistierte er erneut Andreas Kriegenburg für die Produktion Les Huguenots an der Opéra Bastille in Paris. Im Juli und August 2019 inszenierte er bei den Salzburger Festspielen die Uraufführung von Marius Felix Langes Der Gesang der Zauberinsel. (Stand: 2020)

zur Stücknavigation