Infos

Sonntag, 19. Dezember 2010
15.00 Uhr – 16.10 Uhr
Rennert-Saal

Dauer ca. 1 Stunden 10 Minuten

zur Stücknavigation

Besetzung

Musikalische Leitung
Stellario Fagone
Inszenierung
Andreas Weirich
Bühne
Andrea Hajek
Kostüme
Claudia Gall
Licht
Verena Mayr
Konzept/Bearbeitung
Ursula Gessat

Nepomuk Fairy
Moritz Becker
Titania Fairy
Ursula Gessat
Oberon Fairy
Tareq Nazmi
Die Nacht / Die Liebesklage / Das Liebesglück
Evgeniya Sotnikova
Der Abend
Dean Power
Die Verschwörung / Die junge Mama / Der Morgen
Martha Hirschmann
Der Nachbar / Der Zauber / Der junge Papa
Peter Mazalán
Die Nachbarskinder
Kinderchor der Bayerischen Staatsoper
zur Stücknavigation

Mehr dazu

Bearbeitung von The Fairy Queen als Kinderoper in 13 Szenen

Ab 8 Jahren

In der Familie Fairy hängt der Haussegen schief. Mama und Papa liegen sich in den Haaren. Türengeknalle. Scheidungsdrohungen. Gepackte Koffer. Sohn Nepomuk Fairy ist verzweifelt. Da naht unerwartete Unterstützung: Die Kinder aus der Nachbarschaft verwandeln die Küche der Familie Fairy in eine Zauberwelt, in der Mama und Papa mit Hilfe von Liebeslist, Zauber, Abend, Nacht, Verschwörung und vieler anderer geheimnisvoller Erscheinungen ordentlich verwirrt, durcheinander gewirbelt und verzaubert werden. Ob Mama und Papa am Ende wieder zusammenfinden, wird der Morgen zeigen...

 

zur Stücknavigation

Biografien

Stellario Fagone studierte in seiner Heimatstadt Turin und war zwischen 1998 und 2000 als Pianist und musikalischer Assistent des RAI-Symphonieorchesters tätig. Mit Gaetano Donizettis Il campanello debütierte er als Dirigent am Teatro Mancinelli in Orvieto. Von 2003 bis 2006 war er als Korrepetitor an der Bayerischen Staatsoper engagiert, von 2006 bis 2018 als stellvertretender Chordirektor. Zudem ist er Leiter des Kinderchores. Beim Chor des Bayerischen Rundfunks übernahm er die Einstudierungen von Walter Braunfels’ Mysterienspiel Verkündigung, von Peter I. Tschaikowskys Iolanta und der Veranstaltung „La Notte italiana“. Als Dirigent leitete er u. a. Aufführungen von La bohème, Così fan tutte, Hänsel und Gretel, Ariadne auf Naxos und Der Rosenkavalier. In der Spielzeit 2014/15 hatte er an der Bayerischen Staatsoper die musikalische Leitung von Pinocchio inne. Seit der Spielzeit 2018/19 ist er hier Chordirektor. (Stand: 2019)

 

zur Stücknavigation