Infos

Konzert des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper und der Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters

Montag, 07. März 2016
19.30 Uhr
Allerheiligen Hofkirche

Karten sind erhältlich über die Freunde des Nationaltheaters e.V. unter T +49.(0)89.53 10 48

zur Stücknavigation

Termine & Karten

zur Stücknavigation

Besetzung

Solist II
Leela Subramaniam
Solist III
Anna Rajah
Solist IV
Deniz Uzun
Solist V
Marzia Marzo
Violine
Ava de Araujo Madureira
Violine
Verena Kurz
Viola
Lisa Klotz
Violoncello
Rabia Aydin
Kontrabass
Ertuğ Torun
Musikalische Einstudierung
Friederike Heumann

Opernstudio der Bayerischen Staatsoper

Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters

Sprecherin Prof. Dr. Claudia Bausewein

zur Stücknavigation

Mehr dazu

Förderer des Opernstudios: 

Dr. Arnold und Emma Bahlmann, DIBAG Industriebau AG, Rolf und Caroli Dienst, Vera und Volker Doppelfeld-Stiftung, Dr. Dierk und Veronika Ernst, Christa Fassbender, Dr. Joachim Feldges, Freunde des Nationaltheaters e.V., Oliver und Claudia Götz, Stefan und Maria Holzhey, Dirk und Marlene Ippen, Christine und Marco Janezic, Dr. Hans-Dieter Koch und Silvie Katalin Varga, Christof Lamberts, LfA Förderbank Bayern, Ligne Roset FÜNF HÖFE, Christiane Link,  A+O Rogowski, Eugénie Rohde, Schwarz Foundation, Georg und Swantje von Werz, Oliver und Kaori Zipse

Konzert des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper und der Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters

Giovanni Battista Pergolesi
Stabat Mater

zur Stücknavigation

Biografien

Leela Subramaniam, geboren in Los Angeles, studierte Gesang an der Manhattan School of Music in New York. Sie gewann verschiedene Auszeichnungen und Wettbewerbe, u.a. den Alan M. and Joan Taub Ades Vocal Competition in New York und National Council Auditions an der Metropolitan Opera in New York. 

Sie sang u.a. an der Opera Theatre of Saint Louis, beim Prototype Festival in New York und in Produktionen der Manhattan School of Music. Ihr Repertoire umfasst Partien wie Giannetta (L'elisir d'amore), Angelica (Orlando Paladino), Pamina (Die Zauberflöte) sowie die Titelpartien in Thaïs und Lucia di Lammermoor. Seit der Spielzeit 2015/16 ist sie Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Partien hier 2015/16: u.a. eine Fünfzehnjährige (Lulu), Contessa di Ceprano (Rigoletto), Taumännchen/Echo (Hänsel und Gretel), Papagena (Die Zauberflöte), Miss Wordsworth (Albert Herring), Barbarina (Le nozze di Figaro).

mehr lesen

zur Stücknavigation