Infos

Jeweils zwei Sänger des Opernstudios stellen sich vor

Freitag, 03. Mai 2019
19.30 Uhr
Künstlerhaus

Programm 

Oğulcan Yılmaz

Robert Schumann (1810–1856)
Liederkreis op. 39
1. In der Fremde
2. Intermezzo
3. Waldesgespräch
4. Die Stille
5. Mondnacht
6. Schöne Fremde
7. Auf einer Burg
8. In der Fremde
9. Wehmut
10. Zwielicht
11. Im Walde
12. Frühlingsnacht

İlhan Baran (geb. 1934)
Köroğlu

Kazım Koyuncu (1971–2005)
Ben sení sevdiğimi

Neşet Ertaş (1938–2012)
Neredesin sen

- Pause - 

Natalia Kutateladze

Aleksi Machavariani (1913–1995)
Mzeta mzis sakheo

Otar Taktakishvili (1924–1989)
Mzeo tibatvis

Aleksi Machavariani (1913–1995)
Pekhshishvela gogonas meore simghera

Nodar Gabunia (1933–2000)
Simghera

Alexander Bukia (1906–1976)
Im vardisper atmebs movigoneb kvlav

Ernest Chausson (1855–1899)
Chanson perpétuelle op. 37

Maurice Ravel (1875–1937)
Cinq mélodies populaires grecques
1. Chanson de la mariée
2. Là-bas, vers l‘église
3. Quel galant m’est comparable
4. Chanson des cueilleuses de lentisques
5. Tout gai !

Junges Publikum

Ermäßigung für Schüler, Studierende und Azubis: € 10,- 

zur Stücknavigation

Termine & Karten

zur Stücknavigation

Besetzung

Solist
Natalia Kutateladze
Solist
Oğulcan Yilmaz
Pianist
Alessandro Stefanelli

Besetzung für alle Termine

zur Stücknavigation

Biografien

Natalia Kutateladze, geboren in Georgien, studierte Gesang an der Juilliard School of Music in New York bei Edith Wiens. Die Mezzosopranistin konnte sowohl in ihrem Heimat- als auch im Ausland zahlreiche Bühnenerfahrungen sammeln. So war sie u. a. als Ottone (Agrippina) innerhalb einer Juilliard-Produktion und als Mercédès (Carmen) an der Staatsoper Tiflis zu erleben. Darüber hinaus nahm sie an diversen Wettbewerben und Meisterkursen teil, darunter die Metropolitan Opera House Council Audition und die IMA – Internationale Meistersinger Akademie. In der Spielzeit 2018/19 war sie Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. (Stand: 2019)

zur Stücknavigation

Zurück zur Übersicht