Infos

Komponist Charles Gounod

Donnerstag, 05. Mai 2005
17.00 Uhr – 19.57 Uhr
Nationaltheater

Dauer ca. 2 Stunden 57 Minuten · 1.-3. Akt (ca. 17.00 - 18.35 Uhr) · 2. Pause (ca. 18.35 - 19.07 Uhr) · 4. + 5. Akt (ca. 19.07 - 19.57 Uhr)

Preise I

Download Besetzungszettel (PDF) zur Stücknavigation

Besetzung

Musikalische Leitung
Stefan Solyom
Inszenierung
Andreas Homoki
Bühne
Gideon Davey
Kostüme
Gideon Davey
Licht
Franck Evin
Chöre
Andrés Máspero

Juliette
Angela-Maria Blasi
Roméo
Massimo Giordano
Stéphano
Anna Bonitatibus
Gertrude
Heike Grötzinger
Tybalt
Francesco Petrozzi
Mercutio
Christian Rieger
Pâris
Günter Papendell
Grégorio
Nikolay Borchev
Capulet
Sorin Coliban
Frère Laurent
Maurizio Muraro
Le Duc
Steven Humes
zur Stücknavigation

Biografien

Massimo Giordano, geboren in Pompeji, studierte Flöte und Gesang am Conservatorio di musica „G. Tartini“ di Trieste. 1997 gewann er den Wettbewerb des Istituzione Teatro Lirico Sperimentale di Spoleto „Adriano Belli“. Er gastierte an zahlreichen Opernhäusern, darunter die Metropolitan Opera in New York, die Mailänder Scala, das Teatro dell’Opera di Roma, das Royal Opera House Covent Garden in London, die Opéra National de Paris und die Wiener und die Berliner Staatsoper sowie die Festspiele in Salzburg und Baden-Baden. Sein Repertoire umfasst Partien wie Don José (Carmen), Il cavaliere Renato Des Grieux (Manon Lescaut), Cavaradossi (Tosca), Rodolfo (La bohème), Maurizio di Sassonia (Adriana Lecouvreur) sowie die Titelpartien in Don Carlo, Faust und Werther. (Stand 2015)

zur Stücknavigation