Infos

Samstag, 15. Dezember 2018
12.30 Uhr – 13.30 Uhr
Sammlung Brandhorst

Eine Kooperation der Bayerischen Staatsoper mit der Kunstvermittlung der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen
Hinweis: Aufführung der Oper am gleichen Tag um 19 Uhr

Dauer ca. 1 Stunden

Drama Plus

12 Euro inkl. Museumseintritt; Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen
20% Ermäßigung mit Drama-Plus-Karte

Preise PG12 , € 12

Karten kaufen

zur Stücknavigation

Termine & Karten

zur Stücknavigation

Besetzung

Besetzung für alle Termine

zur Stücknavigation

Mehr dazu

Erst ins Museum, dann in die Oper!

Die Reihe sehend hören verbindet in Kooperation mit den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen ausgewählte Inszenierungen mit einem Museumsbesuch. Sie soll den Blick auf Kunst erweitern als auch schärfen, um ein umfassendes kulturelles Sichtfeld für den musikalischen Genuss zu schaffen: sehend hören!

Eine Kooperation der Bayerischen Staatsoper mit der Kunstvermittlung der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen

Sehend hören – Cy Twomby „Lepanto“ zu Otello. Inszenierung von Amélie Niermeyer

In Verdis vorletzter Oper „Otello“ kehrt der Protagonist von einer der großen Schlachten der Weltgeschichte zurück. Am 7. Oktober 1571 besiegte die „Heilige Liga“, eine Allianz aus spanischen, venezianischen und päpstlichen Truppen, in der Schlacht von Lepanto die zahlenmäßig überlegene Flotte der Osmanen. In einer Führung wird Cy Twomblys zwölfteiliger Zyklus „Lepanto“, ein Schlüsselwerk des Museums Brandhorst, vorgestellt. Der Kampf setzt sich auch im Inneren des Kriegsheimkehrers Otello fort - ein Aspekt, der zentral in Amélie Niermeyers Inszenierung ist.

zur Stücknavigation

Zurück zur Übersicht