Infos

von Vincent Cox, nach einem Bilderbuch von Pija Lindenbaum (für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren)


4 bis 7 Jahre

Freitag, 19. Januar 2018
11.00 Uhr
Parkett, Garderobe

Geschlossene Veranstaltung für Kindergärten und 1. Klassen. Der Vorverkauf erfolgt über das Kinder- und Jugendprogramm (Kontakt über den Kartenlink).

Bitte schicken Sie uns Ihre Bestellung mit Stempel der Schule bzw. Kindergarten oder von Ihrer offiziellen Emailadresse Ihrer Einrichtung aus. Die Bearbeitung der Bestellungen beginnt drei Monate vor der Veranstaltung. 

zur Stücknavigation

Termine & Karten

zur Stücknavigation

Besetzung

Harfe
Gaël Gandino
Schlagzeug
Carlos Vera Larrucea, Thomas März

Besetzung für alle Termine

zur Stücknavigation

Mediathek

zur Stücknavigation

Mehr dazu

Auf dem Dach vom Spielhaus klettert sie nicht herum – da könnte man runterfallen. Den Hund streichelt sie nicht – vielleicht ist er schlecht gelaunt und beißt. Beim Sprung über den Schlammgraben könnte sie sich die Knie aufschlagen und den fetten Wurm fasst sie lieber nicht an. So ist Franziska: sie traut sich fast gar nichts. Dann kommt der Tag mit dem Kindergartenausflug, an dem plötzlich alle weg sind. Eine Nacht alleine im Wald und die Begegnung mit einem Wolfsrudel verändert alles und lässt Franziska über sich hinaus wachsen. Franziska wird der beste Spielkamerad, den die Wölfe je hatten.

In der Auftragskomposition der Bayerischen Staatsoper mit dem niederländischen Komponisten Vincent Cox entsteht eine Vertonung der humorvollen Mutmachgeschichte für zwei Schlagzeuger, eine Harfenistin und eine Erzählerin.

 

zur Stücknavigation

Biografien

Die Harfenistin Gaël Gandino wurde in Nizza geboren. Sie begann ihre Ausbildung am dortigen Conservatoire de Nice bei Elisabeth Fontan-Binoche und führte ihre Ausbildung in Paris am Conservatoire Supérieur de Paris bei Marie-Claire Jamet, Isabelle Moretti und Fabrice Pierre fort.

Anschließend studierte sie an der Karajan-Akademie des Berliner Philharmonischen Orchesters bei Marie-Pierre Langlamet. 1988 gewann sie in Paris den 1. Preis beim Concours de harpe Lily Laskine. Gaël Gandino spielte zahlreiche Solokonzerte in Deutschland und im europäischen Ausland und war Gast bei Musikfestivals in Dignes, Nizza, Lourmarin und Paris. Im Rahmen von Aushilfstätigkeiten spielte sie u.a. mit den Berliner Philharmonikern, dem Orchester des Norddeutschen Rundfunks, dem Orchestre de Paris, dem Rundfunk Sinfonie Orchester Berlin sowie dem Orchestre Philharmonique de Radio France. 2002 bis 2005 war sie Harfenistin an der Königlichen Oper Kopenhagen, seit 2006 ist sie Solo-Harfenistin des Bayerischen Staatsorchesters.

mehr lesen

zur Stücknavigation

Zurück zur Übersicht