Infos

Ein Sitzkissenkonzert mit Volks- und Kinderliedern (für Kinder von 4 bis 7 Jahren)

Donnerstag, 16. November 2017
11.00 Uhr
Parkettgarderobe, Nationaltheater

Geschlossene Veranstaltung für Kindergärten und 1. Klassen. Der Vorverkauf erfolgt über das Kinder- und Jugendprogramm (Kontakt über den Kartenlink).

Bitte schicken Sie uns Ihre Bestellung mit Stempel der Schule bzw. Kindergarten oder von Ihrer offiziellen Emailadresse Ihrer Einrichtung aus. Die Bearbeitung der Bestellungen beginnt drei Monate vor der Veranstaltung. 

  • Mit freundlicher Unterstützung des Inner Circle der Bayerischen Staatsoper

zur Stücknavigation

Termine & Karten

zur Stücknavigation

Besetzung

Gesang
Tobias Neumann
Gesang
Anna El-Khashem
Gesang
Cordula Schuster
Klavier
André Callegaro

Besetzung für alle Termine

zur Stücknavigation

Medien

zur Stücknavigation

Mehr dazu

Mit diesem besonderen Veranstaltungsformat wendet sich die Staatsoper an die jüngsten Zuschauer im Alter von 4 bis 7 Jahren: In der Parkett-Garderobe des Nationaltheaters, auf Sitzkissen und in unmittelbarer Nähe zu den Musikern und Erzählern hören und sehen die Kinder, wie Geschichten in Musik, Gesang und Worten erzählt werden.

Zur Geschichte:

Oh, du lieber Augustin, denkt sich die Lies. Es führt über den Main und raschelt im Stroh, da unten im Tale ein wilder Wassermann. Es waren zwei Königskinder, setzen sich nieder auf meinen Fuß – ganz still und stumm. Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen denn, müssen denn zum Städtele hinaus. Dort klappert die Mühle am rauschenden Bach und im Hühnerstall fährt meine Oma Motorrad.

Drei Sänger und ein Pianist haben sich mit Volks- und Kinderliedern eine musikalische Geschichte für Kinder ausgedacht.

 

zur Stücknavigation

Biografien

Tobias Neumann, geboren in Augsburg, war Mitglied der Regensburger Domspatzen. Er studierte an der Hochschule für Musik und Theater München Opern- und Konzertgesang u.a. bei Maria de Francesca-Cavazza und Helmut Deutsch.

Meisterkurse besuchte er bei Thomas Quasthoff, Wolfram Rieger, Peter Schreier und Michael Volle. Er war weiterhin Stipendiat des Münchener Musikvereins. Sein Operndebüt hatte der Bariton im Jahr 2001 als Masetto in Mozarts Don Giovanni am Münchener Prinzregententheater, wo er im Jahr darauf auch den Figaro (Le nozze di Figaro) sang. Des Weiteren trat er solistisch beim Opernfestival Gut Immling, im Circus-Krone-Bau in München sowie beim Mauritius Opera Festival auf. Seit 2003 ist er Mitglied im Chor der Bayerischen Staatsoper. Neben dieser Tätigkeit widmet er sich in Konzerten im In- und Ausland dem Liedgesang und dem Opern- und Konzertrepertoire. Als Diplomtheologe fühlt er sich insbesondere der sakralen Musik verbunden.

mehr lesen

zur Stücknavigation