Infos

Die Altersempfehlung entnehmen Sie bitte den einzelnen Terminbeschreibungen.

Samstag, 05. Dezember 2015
10.00 Uhr – 13.00 Uhr
Große Probebühne

Der Treffpunkt wird im Vorfeld per E-Mail bekanntgegeben.

Dauer ca. 3 Stunden

Karten zu € 18,- inkl. Verpflegung nach Anmeldung über das Bestellformular (Campus). Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt.

zur Stücknavigation

Termine & Karten

zur Stücknavigation

Besetzung

Solist/-in I
Leela Subramaniam
Solist/- in II
Angela Brower

Besetzung für alle Termine

zur Stücknavigation

Mehr dazu

Im Vorfeld von Familienvorstellungen werden umfangreiche Workshops unter dem Titel SpielOper angeboten, um das jüngste Publikum auf den Aufführungsbesuch mit den Eltern vorzubereiten. Gemeinsam mit einem Sänger, einem Korrepetitor bzw. Musikern und Mitarbeitern des Kinder- und Jugendprogramms experimentieren und improvisieren die Kinder und Jugendlichen mit den Figuren, den Szenen und der Musik aus der betreffenden Oper bzw. sammeln eigene musikalische Erfahrungen in Instrumentalspiel und Komposition.

Während die Kinder in den Kinder-Workshops unter sich bleiben, begeben sich in den Familien-Workshops Erwachsene und Kinder gemeinsam auf eine szenisch-musikalische Entdeckungsreise.

Für 6- bis 12-Jährige

Hänsel und Gretels Eltern sind arm, die Geschwister müssen hungern und träumen von hemmungsloser Völlerei und verschwenderischem Genuss. Nach einem Streit jagt die Mutter die beiden Kinder in den Wald, wo sie einer Hexe begegnen, die Sie mit Süßigkeiten im Überfluss in ihr Haus lockt und ihnen nach dem Leben trachtet. Im Workshop begegnen Kinder und Familien spielerisch der Inszenierung von Richard Jones.

zur Stücknavigation

Biografien

Leela Subramaniam, geboren in Los Angeles, studierte Gesang an der Manhattan School of Music in New York. Sie gewann verschiedene Auszeichnungen und Wettbewerbe, u.a. den Alan M. and Joan Taub Ades Vocal Competition in New York und National Council Auditions an der Metropolitan Opera in New York. 

Sie sang u.a. an der Opera Theatre of Saint Louis, beim Prototype Festival in New York und in Produktionen der Manhattan School of Music. Ihr Repertoire umfasst Partien wie Giannetta (L'elisir d'amore), Angelica (Orlando Paladino), Pamina (Die Zauberflöte) sowie die Titelpartien in Thaïs und Lucia di Lammermoor. Seit der Spielzeit 2015/16 ist sie Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Partien hier 2015/16: u.a. eine Fünfzehnjährige (Lulu), Contessa di Ceprano (Rigoletto), Taumännchen/Echo (Hänsel und Gretel), Papagena (Die Zauberflöte), Miss Wordsworth (Albert Herring), Barbarina (Le nozze di Figaro).

mehr lesen

zur Stücknavigation