Technische Hilfe

Sie sehen keine Übertragung

Löschen Sie den Cache Ihres Browsers. Benutzen Sie einen Windows-Rechner, drücken Sie dazu die Tasten Strg + F5. Haben Sie einen Mac-PC, drücken Sie die Tasten cmd (Apfel) + Umschalt + R.
Überprüfen Sie ggf. die Internetverbindung und die verfügbare Bandbreite.

Die Übertragung ruckelt, der Stream läuft nicht flüssig

Schließen Sie alle anderen Programme und Fenster, die Sie nicht benötigen. Laden Sie die Seite neu. Rufen Sie den Live-Stream über einen alternativen Browser (Firefox, Google Chrome, Internet Explorer) auf und überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht. Stellen Sie sicher, dass Sie die aktuellste Version von Adobe Flash Player geladen haben. Achten Sie darauf, dass parallel (möglicherweise im Hintergrund) keine weiteren Videostreams oder Datentransfers ausgeführt werden.

Streamingtechnologie und Player

Die Übertragung erfolgt als Adaptive HTTP Live Streaming (HLS) in einem HTML5 Player. Das bedeutet, dass die Videoqualität sich weitgehend der vorhandenen Bandbreite anpasst. Die Übertragung startet zunächst in der niedrigsten Qualität für die geringste Bandbreite. Erlaubt die Internetverbindung eine höhere Datenrate, so passt sich in kurzer Zeit das Video mit der bestmöglichen Qualität an. Der HTML5 Player erlaubt das Abspielen des Videos in nahezu allen Browserversionen, Betriebssystemen und Endgeräten.

Browserversionen bei PC und Mac

Der HTML5 Player ist auf die gängigen Browsertypen Chrome, Firefox oder Safari optimiert. Neben der automatischen Anpassung der Videoqualität entsprechend der gemessenen Bandbreite, haben Sie die Möglichkeit in der unteren Leiste bei den Playercontrols die gewünschte Bandreite selbst festzulegen. Dies empfiehlt sich in Fällen bei der die Bandbreite ständigen Schwankungen unterliegt, was zu dauernden Qualitätssprüngen führen kann. In diesem Fall sollte eine geringere Bandbreite ausgewählt werden, die dann konstant ausgeliefert werden kann.

Stream für iOS (iPad/iPhone) und Android

Mobile Geräte mit iOS wie iPad oder iPhone, sowie alle gängigen Androidgerät sind ebenfalls für das Abspielen von HLS-Streams ausgelegt. Hier erfolgt die Qualitätsanpassung vollautomatisch.

Adobe Flash Player

Für ältere Browserversionen und für den InternetExplorer hält der Player eine Rückfallebene mit Flash bereit. In diesem Falle sollte die neuste Version installiert sein. Eine Aktualisierung oder Installation des neuesten Flash Players wird empfohlen. Derzeit erfordert das Streaming einen Player ab der Version 9.

Kostenloser Download des aktuellen Flash Players

Grundsätzliches

Voraussetzung ist eine Breitband-Internetverbindung wie zum Beispiel DSL. Das Video wird in drei Übertragungsqualitäten angeboten: Low, High und High Definition (Full-HD).

Während der Übertragung sollten keine Downloads im Hintergrund durchgeführt und keine zusätzlichen Anwendungen geöffnet sein. Achten Sie darauf, dass parallel (möglicherweise im Hintergrund) keine weiteren Videostreams oder Datentransfers ausgeführt werden.

Bei Zugang über W-LAN hängt die Internetgeschwindigkeit u.a. von der Entfernung zum Access Point / W-LAN-Router ab. Hier kann eine Veränderung der räumlichen Position die Verbindungsqualität verbessern.

Bei DSL/Kabelanschlüssen kann die vom Provider zugesagte Bandbreite schwanken.


Anschluss Notebook an den Fernseher

1. Über HDMI

Neuere Laptops verfügen häufig über einen DisplayPort oder einen HDMI-Ausgang. Bei  einem DisplayPort benötigen Sie einen passenden DisplayPort auf HDMI-Adapter sowie ein HDMI-Kabel in ausreichender Länge. Verbinden Sie das Kabel zuerst mit dem Fernseher über einen freien HDMI Eingang. Schalten Sie dann den Eingang des Fernsehers auf den ausgewählten HDMI-Eingang um. Verbinden Sie dann den Laptop mit dem HDMI-Kabel. Der Laptop erweitert dann üblicherweise automatisch die Anzeige auf dem TV. Falls die Anzeige nicht erscheint oder das Videofenster auf dem Laptop Bildschirm zu sehen ist, muss die Laptop Anzeige ausgeschaltet werden. Am Laptop müssen hierzu FN-Taste (Funktion) und Monitortaste (F7) gleichzeitig gedrückt werden. Über das Auswahlmenü dann „Ausgabe auf den externen Monitor bzw. „nur zweiter Bildschirm“ auswählen.

Über den HDMI-Ausgang wird auch der Ton vom Laptop auf den Fernseher übertragen. Sollte der Ton über den Kopfhörerausgang des Laptops erfolgen sollen, muss der Ausgang im Laptop in der Systemsteuerung → Sound (Windows) auf HDMI umgestellt werden.

2. Über VGA oder DVI Anschluss

Der Anschluss kann auch über einen VGA- oder DVI-Anschluss erfolgen. Man braucht dann lediglich ein VGA- oder DVI-Verbindungskabel. Schließen Sie das Kabel an den VGA- bzw. DVI-Ausgang des Laptops sowie an den VGA- bzw. DVI-Eingang des Fernsehers an. Fernseher wird im Menü "Input" auf PC (RGB/VGA) gestellt.

Am Laptop müssen FN-Taste (Funktion) und Monitortaste (F2) gleichzeitig gedrückt werden, damit das Monitorbild auf dem Laptop dargestellt wird.

Anschluss Notebook Stereoanlage

Bitte nutzen Sie hierzu ein Kabel Miniklinke-Cinch. Der Laptop wird über den Kopfhörerausgang mit Miniklinke verbunden. Auf Seiten der Stereoanlage schließen Sie die beiden Cinch-Stecker an AUX oder TV an. Achten Sie darauf, dass der Tonausgang am Laptop an ist. Das Symbol in der Task-Leiste bei Windows darf nicht durchgestrichen sein. Überprüfen Sie auch den eingestellten Lautstärkepegel im Sound-Mixer und korrigieren Sie gegebenenfalls.

Sollte keine Tonausgabe erfolgen, überprüfen Sie die Einstellungen der Soundausgabe in der Systemsteuerung → Sound. Wählen Sie Kopfhörerausgang.

Smart TV

Dies bezeichnet neue Flatscreen-TV-Geräte mit Internet-Funktionalität und eingebautem Browser. Sie können über diese Geräte auch den Live-Stream verfolgen. Hierzu geben Sie die URL www.staatsoper.de/tv über die Fernbedienung oder eine angeschlossene Tastatur ein.

Internet Set-Top Boxen / Media Hubs

z.B. Sony Google TV, Apple TV, Samsung HomeSync etc.

Staatsoper.TV kann auch über Internet Set-Top-Boxen gesehen werden. Hierzu schließen Sie das Gerät gemäß der Bedienungsanleitung über HDMI an Ihr TV-Gerät an. Überprüfen Sie die bestehende Verbindung mit Ihrer Internetleitung. Über Player oder den Browser  können Sie mit diesen Geräten auch den Live-Stream verfolgen. Hierzu geben Sie die URL www.staatsoper.de/tv über die beiliegende Fernbedienung oder eine angeschlossene Tastatur ein.

Für Google Chromecast und Apple TV hält der Videoplayer einen Button für die Übertragung auf das Zusatzgerät bereit. Beachten Sie bitte im Vorfeld die technischen Voraussetzungen und Erklärungen aus den Bedienungsanleitungen, so z.B. die Bedingung dass alle Geräte mit ein und demselben WLAN-Router verbunden sind.