Stephen Costello

Stephen Costello, geboren in Philadelphia, machte 2007 mit 26 Jahren bei seinem Debüt an der Metropolitan Opera in New York bei der Spielzeiteröffnungsfeier erstmals international auf sich aufmerksam. Seitdem trat er an den großen Opernhäusern der Welt auf, in London, Paris, Moskau, Berlin, Wien, Dresden, Los Angeles sowie bei den Festivals von Salzburg, Glyndebourne und Tanglewood. Er hat zahlreiche Preise gewonnen, darunter 2009 den renommierten Richard Tucker Award. Sein Repertoire umfasst Partien wie Nemorino (L'elisir d'amore), Edgardo (Lucia di Lammermoor), Rodolfo (La bohème), Il Duca (Rigoletto), Sänger (Der Rosenkavalier) und die Titelrolle in Faust. An der Bayerischen Staatsoper war er bereits in La bohème und La traviata zu erleben und wird in der Saison 2022/23 außerdem die Titelpartie in Don Carlo verkörpern. (Stand 2022)