Gonca de Haas

Gonca de Haas studierte an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Während dieser Zeit wirkte sie auch in Produktionen der Münchner Kammerspiele mit, u. a. in William Shakespeares Maß für Maß in der Regie von Stefan Pucher. Nach ihrer Ausbildung hatte sie u. a. Engagements am Staatstheater Augsburg und am Theater Osnabrück. In Hördur – Zwischen den Welten (Premiere auf den Internationalen Hofer Filmtagen) spielte sie ihre erste Kinorolle; der Film erhielt das Prädikat „Besonders wertvoll“. 2017 stellte sie in Thomas Imbachs Schweizer Film Glaubenberg (Premiere beim Locarno Film Festival 2018) die Rolle der LKW-Fahrerin Ebru dar; dieser Film wurde mit dem Zürcher Filmpreis 2018 ausgezeichnet. Im selben Jahr übernahm sie eine Episodenhauptrolle in der französischen Canal+-Fernsehserie Le bureau des légendes an der Seite von Mathieu Kassovitz. Im Kinofilm Im Feuer-Sisters Apart (Premiere bei der Berlinale 2020) verkörperte sie die Peschmergakämpferin Dilan Xani. Außerdem ist sie als Absolventin der Drehbuchwerkstatt der Hochschule für Film und Fernsehen München 2019/20 zunehmend auch als Drehbuchautorin tätig. An der der Bayerischen Staatsoper debütierte sie 2015 als Erzählerin in Die Entführung aus dem Serail. (Stand: 2021)