Lucrezia Drei

Die gebürtige Mailänderin Lucrezia Drei studierte am Konservatorium ihrer Heimatstadt Flöte und Operngesang sowie an der Universität Mailand Sprachen und Fremdsprachen und absolvierte einen Master in Musik und Neurowissenschaften. Sie gewann den jeweils ersten Preis beim Assami-Opernwettbewerb in Mailand, beim Montaldi-Wettbewerb für geistliche Musik in Mantua sowie zweimal den AsLiCo-Wettbewerb (2014 und 2015). Zuletzt war sie zu erleben als Musetta (La bohème) in Modena sowie in Piacenza, als Zerlina (Don Giovanni) am Teatro La Fenice in Venedig, als Adina (L’elisir d’amore) an der Opéra de Toulon, dem Teatro Regio di Torino, dem Teatro Massimo in Palermo und am New National Theatre in Tokio, als Susanna (Le nozze di Figaro) am Teatro Alighieri in Ravenna sowie als Blonde (Die Entführung aus dem Serail) beim Savonlinna Festival. Kommende Verpflichtungen umfassen u. a. die Partie der Norina in Don Pasquale am Teatro Regio in Turin sowie die Partie der Giannetta in L’elisir d’amore an der Opéra national de Paris.